Bei diesen Kriminellen gibt es keine Werbung.
Kontakt / contact     Hauptseite    zurück
<<          >>

Kriminelle Kinderpornoringe: Kr.päd. Epstein 03 am 12.8.2019

KEIN Epstein auf der Bahre, KEINE Leiche auf der Bahre: Indikationen: Ohrform+Kopfposition+Injektionen

Die Person auf der
                                    Bahre hat die Nase nach oben
                                    gerichtet und ist nicht abgedeckt,
                                    das ist somit keine Leiche 
1) Die Person auf der Bahre hat die Nase nach oben gerichtet und ist nicht abgedeckt, das ist somit keine Leiche [1]
Das Double auf der
                                Bahre erhält Injektionen mit
                                medizinischen Schläuchen
2) Das Double auf der Bahre erhält Injektionen mit medizinischen Schläuchen und ist nachweislich nicht tot. [2]
Der Ohrvergleich geht nicht: Die
                                Person kann unmöglich Epstein sein.
3) Der Ohrvergleich geht nicht: Die Person auf der Bahre kann unmöglich Epstein sein. Die Person auf der Bahre ist eine ANDERE PERSON. [3]

KEIN Epstein+KEINE Leiche auf der Bahre
Die ELITE hat wieder mal was gefälscht - "ganz normal"
Das Ohr stimmt nicht überein.
Eine Leiche kann die Nase auch nicht nach oben halten.
Eine Leiche bekommt auch keine Injektionsschläuche mehr, sondern sollte abgedeckt sein.
Das scheint ein anderer Häftling aus dem Gefängnis-Archiv.

von Michael Palomino 11./12.8.2019


Angeblicher Selbstmord am 10.8.2019 - Fotobeweise für ein lebendes Double am 12.8.2019

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook




20 minuten
                    online, Logo

11.8.2019: Ex-Gefängnisinsasse über Epstein im Gefängnis in Manhattan: Selbstmord unmöglich: Nirgendwo kann man etwas aufhängen - papierdünne Laken - weisser Kittel - Bett festgeschweisst ohne Beine - nur weiche Materialien - alle 9 Minuten schaut ein Wärter vorbei:
Insider im New Yorker Knast: 6 Gründe, die gegen Epsteins Suizid sprechen

https://www.20min.ch/ausland/news/story/10698169

<Als ein ehemaliger Insasse des Manhattan Correctional Center vom mutmasslichen Selbstmord des Financier Jeffrey Epstein hörte, war seine erste Reaktion: «Keinesfalls!»

Das Personal des Manhattan Correctional Center fand [ein Double von] Jeffrey Epstein am Samstagmorgen bewusstlos in seiner Haftzelle. Er [das Double] wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht, dort stellten die Ärzte seinen Tod fest [offiziell]. Der 66-Jährige, der Dutzende Mädchen missbraucht und zum Sex mit anderen Männern gezwungen haben soll, habe sich in seiner Zelle erhängt, erzählten anonyme Quellen der «Washington Post».

Keinesfalls! Es sei schlicht unmöglich, sich in diesen Zellen umzubringen, sagte ein ehemaliger Sträfling, der mehrere Monate in der Abteilung für prominente Gefangene der New Yorker Haftanstalt verbracht hatte. In einer solchen Zelle sass auch Epstein [zuerst der echte Epstein, und dann ein Double]. Der Mann, der anonym bleiben wollte, schilderte gegenüber «The New York Post», unter welchen Bedingungen die Insassen dort gehalten werden.

Die Höhe der Decken

Der Abstand zwischen dem Boden und der Decke in der Zelle betrage etwa 2,4 bis 2,7 Meter, behauptet der Ex-Insasse. «Und es gibt keine Möglichkeit, sich an irgendetwas festzuhalten.»

Zu dünne Laken

Auf den Betten gebe es zwar Bettlaken, doch «die sind fast so dünn wie Papier». Der Stoff sei nicht stark genug, um einen Mann zu halten. «Epstein wog über 90 Kilo. Die Laken wären gerissen, hätte er sich damit erhängen wollen.»

Zwangsjacke gegen Verletzungen

Die Insassen, die wegen Suzidgefahr unter ständiger Beobachtung stehen, tragen einen weissen Kittel, eine Art Zwangsjacke. Damit stellten die Gefängnisbehörden sicher, dass sich diese Insassen keine Verletzungen selbst zuführen, so der Insider.

(Anmerkung der Redaktion: Der Ex-Gefangene geht davon aus, dass Epstein unter Beobachtung stand. Doch zahlreiche US-Medien, darunter die «New York Times», schreiben, dass die Gefängnisbehörden am 29. Juli den Befehl gaben, die besondere Bewachung für Epstein zu unterbrechen. Stattdessen besuchte der Chefpsychologe der Haftanstalt den inhaftierten Milliardär jeden Tag.)

Bett festgeschweisst

Auch das Stahlbett in der Zelle biete keine Möglichkeit, sich selbst zu verletzen. Es lässt sich nicht bewegen, hat keinen Rahmen und keine Balken.

Nur weiche Materialien

«Sie sehen zu, dass du nichts bekommst, mit dem du eine Waffe herstellen könntest», erzählt der Mann weiter. Möchte ein Insasse einen Brief schreiben, zum Beispiel, erhalte er einen Bleistift aus Gummi. «Und höchstens einmal pro Woche gibt es ein Stück Papier.» Nichts in der Zelle sei hart oder aus Metall.

Immer ein Wächter in der Nähe

Alle neun Minuten schaut ein Wächter bei der Zelle vorbei - egal ob man wegen Suizidgefahr beobachtet wird oder nicht. «Du bist wie ein Tier im Käfig», sagt der Insider. Die Wächter würden die Gebrechlichkeit der Häftlinge ausnützen, «um sie noch mehr zu brechen», sagt der Mann. Dennoch ist er der Meinung, dass sich Jeffrey Epstein nicht selbst das Leben genommen hat. «Das ist einfach unmöglich.» (kle)>

========

Rund-E-Mail 11.8.2019: EPSTEIN: Im Gefängnis war ein Double - Fotobeweis mit Ohrform

Sehr geehrte Damen und Herren der Medien,
Michael
                            Palomino mit Inkakreuz mit Mutter Erde und
                            Webseiten


in Manhattan war ein Double im Gefängnis. Der Mann auf der Bahre vom 10.8.2019, der der Selbstmörder Epstein sein soll, hat eine andere Ohrform als der echte Epstein:

Die New York Post veröffentlichte zwei Fotos, auf welchen dem Bericht nach Herr Epstein auf einer Ambulanzliege gezeigt wird, hier ist eines der Fotos:

aus: Epstein, Epstein, alles muss versteckt sein …?
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/08/11/epstein-epstein-alles-muss-versteckt-sein/

Epstein-Double auf der Bahre 01

Vergleicht man den Bereich seines linken Ohres mit anderen Aufnahmen, so lassen sich diese nur schwerlich in Einklang miteinander bringen. Da lag also ein Double auf der Bahre:

Der
                            Ohrvergleich mit dem echten Herrn Epstein
                            und dem Mann auf der Bahre vom 10.8.2019
                            geht nicht auf - es war ein Double in der
                            Zelle, der echte Epstein war gar nie in der
                            Gefängniszelle, oder er wurde am Tag zuvor
                            ausgetauscht, so wie das in der
                            "Oberschicht" eben üblich ist, um
                            Leute zu "retten".
Der Ohrvergleich mit dem echten Herrn Epstein und dem Mann auf der Bahre vom 10.8.2019 geht nicht auf - es war ein Double in der Zelle, der echte Epstein war gar nie in der Gefängniszelle, oder er wurde am Tag zuvor ausgetauscht, so wie das in der "Oberschicht" eben üblich ist, um Leute zu "retten".

Vielen Dank an die NY Post für die Fotos.
 
Also: Trump liess den Epstein wohl laufen, weil er selbst in den 1 Million Akten als Täter der Epstein-Insel erwähnt ist in den 1990er Jahren. Scheinbar wurde er 1 Tag vor dem Manöver gegen ein Double ausgetauscht.
 
Eigenartig erscheint nun schon das Geschenk der JP Morgan Chase Bank 1 Tag danach: Kreditkartenschulden aller kanadischen Kunden werden gestrichen. Ist Rothschild nach der Epstein-Rettung nun am Drogengeld verschenken? Macht Trump nun Ernst mit seiner Gesellschaft zur Weltverbesserung mit der White Dragon Society? Man könnte es meinen:
 
11.8.2019: 1 Tag nach dem "Selbstmord" von Epstein macht die JP Morgan Chase Bank Geschenke - eine Bank der Rothschild-Epstein-Mafia:
Chase Bank löscht alle Kreditkartenschulden für kanadische Kunden | Fox News
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/08/11/chase-bank-loescht-alle-kreditkartenschulden-fuer-kanadische-kunden-fox-news/

<von Qlobal-Change

Alle Kreditkartenschulden für kanadische Kunden wurden gelöscht! Wow! Absolut unglaubliche Entscheidung der Chase Bank
Was sind deine Gedanken?

Chase Bank löscht alle Kreditkartenschulden für kanadische Kunden | Fox News

https://www.foxnews.com/world/chase-bank-erases-all-credit-card-debt-for-canadian-customers

Die Forschung geht weiter.
 
Gruss

Freundliche Grüsse,
Michael Palomino mit
                                    Inkakreuz mit Mutter Erde und
                                    Webseiten

========

Ergänzung 12.8.2019: EPSTEIN-Double auf der Bahre ist nicht tot: Kopfposition mit Nase nach oben ist als Leiche unmöglich - medizinische Lösungen mit Schläuchen

Hallo Focus online,
Michael Palomino
                                      mit Inkakreuz mit Mutter Erde und
                                      Webseiten

auch die Position des Double auf der Bahre entspricht nicht einer Leiche.
 
Eine Leiche kann unmöglich die Nase nach oben halten, sondern eine Leiche sollte beim Transport sogar abgedeckt sein.
Epstein-Double auf der Bahre 02 hat die Nase
                    nach oben, das geht bei einer Leiche gar nicht

Und eine Leiche sollte beim Transport abgedeckt sein.
 
Auf dem zweiten Foto sieht man, wie dem Double irgendeine Salzlösung eingegeben wird, und unten im Beinbereich sind weitere medizinische Shcläuche mit Injektionslösungen zu sehen - also das Double ist medizinisch verkabelt und ist nicht tot - oder es kann sogar sein, dass es sich um einen ganz anderen Häftling zu einem anderen Zeitpunkt handelt:

Auf dem zweiten Foto sieht man, wie
                    dem Double irgendeine Salzlösung eingegeben wird,
                    und unten im Beinbereich sind weitere medizinische
                    Shcläuche mit Injektionslösungen zu sehen - also das
                    Double ist medizinisch verkabelt und ist nicht tot -
                    oder es kann sogar sein, dass es sich um einen ganz
                    anderen Häftling zu einem anderen Zeitpunkt
                    handelt:
 
Da stimmt nichts bei diesem Epstein-Double, das einen Selbstmord "spielen" sollte, oder die Fotos zeigen einen anderen Häftling zu einem anderen Zeitpunkt, sind Archivfotos eines anderen Falls.
 
Freundliche Grüsse
Michael Palomino, Lima
Michael Palomino mit
                                    Inkakreuz mit Mutter Erde und
                                    Webseiten

========

12.8.2019: Auch die Nase stimmt nicht - und die Augenfalten stimmen auch nicht

aus: https://tagesereignis.de/2019/08/politik/zweifel-am-tod-von-jeffrey-epstein-bleiben-bestehen/11810/?fbclid=IwAR3BWlz4FOwmFE0SHA9jZXiaz7EVAW5rKRFIj8Bap_Y-Cd8KCWHIfNC1O44

Vergleich von Nase und
                  Augenfalten: Stimmt alles NICHT überein
Vergleich von Nase und Augenfalten: Stimmt alles NICHT überein [4]


========

Volksbetrug.net online, Logo

Ergänzung 12.8.2019: EPSTEIN-Double auf der Bahre ist nicht tot: Kopfposition mit Nase nach oben ist als Leiche unmöglich - medizinische Lösungen mit Schläuchen -- 11.8.2019: Wieso soll das Double auf dem Foto während des Transports wiederbelebt werden, wenn es gar nicht gestorben ist?
Zweifel am Tod von Jeffrey Epstein bleiben bestehen
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/08/12/zweifel-am-tod-von-jeffrey-epstein-bleiben-bestehen/
https://tagesereignis.de/2019/08/politik/zweifel-am-tod-von-jeffrey-epstein-bleiben-bestehen/11810/?fbclid=IwAR3I79dI-4GAxhsN0YDlieOuY7uwM061wwfyYZfQCo6h7BpzOumR_B9HOzw

<von https://tagesereignis.de/ 

Jeffrey Epstein, der gestern angeblich erhängt in seiner Zelle gefunden wurde, obwohl er 24/7 bewacht wurde, nachdem er Ende Juli versucht haben soll, sich erfolglos zu erhängen, soll es wieder probiert haben.

Wir haben gestern bereits gefragt: Womit und woran?

Der Fall ist noch lange nicht geklärt, auch wenn das Justizministerium unter William Barr inzwischen sein „Entsetzen“ kundgetan hat und verspricht, das Generalinspektor Horowitz zusammen mit dem FBI hier ermitteln wird, wie es dazu kommen könnte.

Zu viele Ungereimtheiten gibt es alleine bei dem zur Verfügung gestellten Foto, auf dem man Sanitäter an einem auf einer Trage liegenden Mann herummachen sieht.

Uns irritierten an diesem Bild folgende Punkte:

  1. Der frische, gesunde Teint der Person, die durchaus Epsteins Züge trägt, passt nicht zu einem Erhängten.
  2. So locker hält kein Bewusstloser oder gar Toter seine Hände.
  3. Insgesamt hatte man den Eindruck, dass es sich hier um einen quicklebendigen Menschen handelt.

Heute nun erhielten wir einen Hinweis eines Lesers, der uns folgenden Beitrag schickte, der noch weitere Punkte fand, die eher auf eine etwas dilettantische Inszenierung hindeuten.

Bei den folgenden Beiträgen sollte man wissen, dass der Schreiber immer wieder die rhetorische Figur der Ironie nutz. Wenn er also schreibt: „Der sieht ganz schön tot aus!“, dann meint er genau das Gegenteil. Das ist beim Lesen zu beachten und löst sich spätestens bei den Schlusssätzen auf.

Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 01
Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 01

Sanitäter Anon hier. Schauen wir uns das Foto von Epstein, der heute Morgen wegen „seines Selbstmords“ transportiert wurde, etwas näher an. Obwohl es nur ein Bild ist, gibt es dort viele Informationen.

Auf den ersten Blick sieht man:

1) Jemand scheint tot zu sein. Sehr tot.

Schauen Sie sich seine Arme und Hände an, die scheinbar in Richtung der Mitte seines Körpers schweben. Sie sind grau und zyanotisch (Mangel an durchströmendem Sauerstoff), was mit jemandem übereinstimmt, der schon seit einiger Zeit tot ist. Zumindest Stunden, und nicht „Minuten“.

Diese Hände sollten mit Schwerkraft auf den Boden fallen.

Entweder werden sie miteinander verbunden, um genau das zu verhindern, was eine gängige Praxis ist, oder der Patient hat einen Rigor mortis. Das ist der Prozess des Zelltods, der zur charakteristischen „Versteifung“ eines Körpers führt. Er beginnt in der Regel mehrere Stunden nach dem Tod, mit einem Höchststand von etwa 12 Stunden, bevor er sich nach etwa 72 Stunden auflöst.

Jetzt schaut mal Epsteins Finger an.

Sind sie manipuliert? Schwer zu sagen. Subjektiv gesehen sind das jedoch die Hände von jemandem, der schon eine Weile tot ist. Stunden, wenn nicht Tage. Aber lassen Sie uns weiter schauen!

Kurzfassung: Die lockeren Hände sind nicht zusammengebunden, der Patient ist offenbar in der Lage, sie selbst so zu halten. Die Hände sind gut durchblutet. Bei einem Toten wäre das nicht der Fall. Er vermutet, dass der Mann auf der Trage lebt, zumal bei einem Toten die Arme, wenn sie nicht zusammengebunden wären, bei dieser lockeren Handstellung nicht in der Körpermitte liegenbleiben würden, zumal die Trage auch bewegt wird.

 

Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 02
Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 02: GAB Sanitäter Teil 2

2) Epstein wird intubiert.

Intubation, kurz für „endotracheale Intubation“, ist das medizinische Verfahren, bei dem ein Atemschlauch in die Luftröhre eines Patienten gelegt wird. Dann kann ein Sanitäter diesen Beutel einfach zusammendrücken und die Lunge des Patienten mit Sauerstoff versorgen. Ziemlich wichtig für jemanden, der sich gerade aufgehängt hat, oder? Sauerstoff!

Ich erwähne es nur, weil es ungewöhnlich ist, dass der Typ, der den Beutel zusammendrückt, den Schlauch mit seiner linken Hand zu halten scheint. Das Verfahren zur Intubation von Personen verläuft in der Regel reibungslos, kann aber problematisch und manchmal recht schwierig sein. Die Intubation von jemandem auf dem Boden eines Gefängnisses, der wahrscheinlich Trachealschäden hat, weil er sich selbst aufgehängt hat, ist normalerweise sehr schwer.

Sobald du das Rohr an seinem Platz hast, willst du es an seinem Platz halten.

Du willst nicht, dass es herausrutscht, wenn du diesen großen toten Kerl vom Boden und auf eine Krankentrage legst, oder während du auf seine Brust schlägst und versuchst, ihn zu reanimieren.

Glücklicherweise stellen sie aus genau diesem Grund Sicherungen her, die den Schlauch verriegeln, und bei jeder Intubation erhält jeder Patienten ausnahmslos eine Sicherung. Auf einem der Bilder, die ich in diesem Beitrag beigefügt habe, sehen Sie die Sicherungseinrichtung, die auf der ganzen Welt verwendet wird.

Epstein scheint eine Halskrause an Ort und Stelle zu haben, was gut ist, aber keine Sicherung. Daher hält der Anbieter es mit seiner linken Hand.

Niemand intubiert einen Patienten und sichert ihn nicht. Es wäre schlampig und gefährlich.

Schauen Sie sich noch einmal den Mann an, der sie hält, während er gleichzeitig die Trage mit seinem Körper den Flur hinunterdrückt. Wenn Sie einen Patienten den Flur hinunter bewegen, werden Sie wahrscheinlich wollen, dass die linke Hand zur Verfügung steht, um die Trage zu schieben, oder zumindest zu steuern, während jemand sie vom anderen Ende zieht, und man wird den eigenen Körper nicht benutzen, um die Trage zu schieben, wie es der Mann eindeutig tut.

DAS ROHR IST NICHT SICHER. Ich kann euch nicht sagen, wie wichtig das ist.

Hier werden gravierende Fehler bei der Intubation eines Patienten beschrieben. Der Tubus ist nicht gesichert und könnte zu jeder Zeit herausfallen und damit den Patienten gefährden. Der angebliche Sanitäter kennt offenbar die üblichen Handgriffe und die Vorgehensweise nicht.

 

Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 03
Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 03 (GAP Sanitäter Teil 5)

3) Die untere Hälfte von Epstein ist mit einem Laken bedeckt. Ungewöhnlich für jemanden, der gerade gestorben ist.

Wenn die Reanimation im Gange ist, machen Sie sich normalerweise keine Gedanken darüber, den Körper in irgendeiner Weise zu bedecken, es sei denn, Sie haben die Reanimationsbemühungen eingestellt, und selbst dann nur, wenn Sie in der Öffentlichkeit sind. Es ist einfach, ihn zu bedecken, wenn Sie das Laken bereits an seinem Platz haben.

4) Der Hammer ist, dass sie ihn verlegen, während die Wiederbelebung läuft! Warum?

Wenn er in seiner Zelle gefunden wurde, würde die Reanimation dort beginnen und enden. Eine Wiederbelebung während des Transports hat sich als ziemlich wirkungslos erwiesen. Die Sanitäter haben alle notwendigen Atemwegshilfen und Herzmedikamente dabei, die benötigt werden, um jemanden vollständig wiederzubeleben, genau die gleichen Hilfsmittel und Verfahren, die in einer Notaufnahme im Krankenhaus verwendet werden.

Wo wollen die Jungs hin? Es besteht keine Notwendigkeit, ihn zu transportieren, es sei denn, sie haben ihn erfolgreich wiederbelebt.

Bei laufender Wiederbelebung wurde er nicht erfolgreich reanimiert. Wohin gehen sie?

Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 04 (GAB
                    Sanitäter Teil 3)
Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 04 (GAB Sanitäter Teil 3)

Lassen Sie mich beschreiben, wie das normalerweise abläuft:

– Chad Prison Wärter findet die Leiche, ruft den Notruf. „Huch! Sieht so aus, als hätte sich dieser Typ erhängt!“

– 911er Mitarbeiter (Notruf) fragt: „Ist er bewusstlos? Atmet er? Hat er einen Puls?“

– Chad sagt: „Ich weiß nicht, er hängt von der Decke! Soll ich ihn abschneiden?!“

-Notruf: „Ja, wenn du kannst. Ich erkläre dir, wie du mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen kannst. Die Sanitäter sind schon unterwegs.“

-50/50 Chance Chad starrt nur auf den Körper, der von der Decke schwingt, oder schneidet den Körper ab und beginnt mit der Wiederbelebung, bis die Sanitäter kommen. Das medizinische Personal des Gefängnisses ist wahrscheinlich als erstes vor Ort und beginnt mit der Reanimation.

-Sanitäter kommen an und entscheiden, ob sie die Wiederbelebung starten oder fortsetzen wollen. Diese Entscheidung basiert darauf, wie lange der Patient schon am Boden liegt, d.h. ob er tot ist oder ob er „so gut wie tot“ ist. Sie entscheiden anhand seiner Herzaktivität auf dem Herzmonitor, der Farbe und Temperatur seiner Haut, ob seine Pupillen fixiert und erweitert sind oder ob ein Rigor mortis eingesetzt hat.

Wenn der Patient schon lange tot ist, gibt es keinen statistischen Nutzen für den Beginn der Reanimation.

Wenn es so aussieht, als hätte der Patient eine Chance, beginnt die Wiederbelebung. Der Patient wird direkt dort auf dem Boden intubiert, IV’s werden gestartet und Herzmedikamente gegeben, um das Herz wieder zum Schlagen zu bringen. Wenn das Herz eine gewisse Aktivität hat und der Herzrhythmus es zulässt, kann es defibrilliert (d.h. „geschockt“) werden, um es normal schlagen zu lassen.

– Die Reanimation dauert 10-20 Minuten, je nachdem, wie viel Erfolg erzielt wird. Wenn der Patient stirbt, wird der Patient dort auf dem Gefängnisboden für die Leichenbeschauer/Polizeiermittler zurückgelassen. Es ist möglicherweise ein Tatort, und der Körper ist ein Teil davon.

Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 05 (GAB
                    Sanitäter Teil 4)
Ein Sanitäter beschreibt die Fotos 05 (GAB Sanitäter Teil 4)

Die Tatsache, dass wir ein Foto von Epstein haben, der mit Reanimation und Beatmung herumgerollt wird, bedeutet, dass ER NICHT FÜR TOT ERKLÄRTET WURDE.

Wenn sie sein Herz wieder angekurbelt haben, sicher, aber hier sind sie auf dem Bild bei der Wiederbelebung. Er ist tot auf dem Foto.

Er wurde irgendwo hingebracht. ZU EINEM KRANKENHAUS, um dort für tot erklärt zu werden. Welches Krankenhaus? Es sollte einfach zu verstehen sein, es sollte das Krankenhaus sein, das geographisch am nächsten an diesem Gefängnis liegt.

Das Bild ist gut inszeniert. Der Herzmonitor ist gerade außer Sichtweite, und wir können nicht sagen, in welchem Herzrhythmus er sich befindet, oder seine Vitalparameter sehen, ob sie sich die Mühe gemacht haben, ihn anzuschließen. Wir können sein Gesicht teilweise sehen.

Wir brauchen einige Anons aus dem FDNY [New York City Fire Department] um uns zu sagen, ob es eine spezielle Crew war, die das durchführte, oder ob es die Standardtypen waren.

Wir müssen wissen, wohin er gegangen ist, ob er überhaupt noch am Leben war, und wir müssen wissen, wo die Leiche hingebracht wurde. Unabhängige Bestätigung der Identität des Subjekts. An die Arbeit New York Anons!

— Ende des Beitrags —

Jemand, der in den USA den Beruf des Sanitäters ausübt, sollte die normaler Vorgehensweise am besten kennen.

Es wird in dem Beitrag behauptet, dass Epstein im Gefängnis noch nicht tot gewesen sei und auch nicht, als er ins Krankenhaus gefahren wurde. Eventuell war auch keine Reanimation nötig, weil er selbständig atmen konnte. Die Handstellung auf der Trage zeigt einen eher nicht bewusstlosen Patienten, denn die Hände könnten in dieser Ruhestellung bei der Bewegung der Trage so nur liegenbleiben, wenn man noch einen Tonus in der Muskulatur hat, mit der man die Stellung kontrollieren kann.

Auch das Team der Sanitäter wurde hinterfragt. Sind die echt?

Ob Epstein in der Klinik dann für tot erklärt wurde und ob er es dann tatsächlich auch ist oder ob das Ganze nur wieder ein ganz großes Theater war, das erfahren wir wahrscheinlich erst in der Fortsetzung dieses never ending Politdramas.

Es bleiben jedenfalls weiterhin Zweifel an der offiziellen Darstellung.

Justizministerium
GAB

https://tagesereignis.de/2019/08/politik/zweifel-am-tod-von-jeffrey-epstein-bleiben-bestehen/11810/

========

Facebook Logo

These 12.8.2019: Epstein wurde in Sicherheit gebracht, damit die Clinton-Bande ihn nicht mehr angreifen kann

aus: Angaben von @NWORecherche; https://www.facebook.com/NWORecherche/posts/2531849060211838

These: Epstein wurde in Sicherheit gebracht:

"Eventuell wurde er vor dem DS [Deep State] gerettet. Er ist dessen Feind Nr. 1. Alles ist möglich. Was davon stimmt, wissen wir nicht. "


Das Double ist lebendig, und am Strick war hier niemand:

"Schließlich lebte er noch auf der Trage, was man unschwer alleine schon daran erkennen kann, dass er bewusst die Hände hält. Das geht nicht, wenn man bewusstlos ist. Auch hat er ganz und gar nicht die Gesichtsfarbe von einem, der gerade am Strick hing. Dann wäre er nämlich blass."


Kommentar 1 auf FB: Epstein wurde in Sicherheit gebracht - Obama ist bereits untergetaucht

Den haben sie offiziell in Sicherheit gebracht. So dämlich sind die doch nicht , um das gewusst zu haben, dass er weg soll, weil er eine wandelnde Atombombe ist. Der wird gut bewacht, damit der DS ganz gezielt ausgehoben werden kann und zwar scheibchenweise... Obama ist in den USA schon untergetaucht....

Kommentar 2 auf FB: False Flags wurden von Q angekündigt

Q hatte ja schon Gepostet es würden 2 große Faks Kommen.

========

Tagesereignis.de online, Logo   Facebook Logo

These 12.8.2019: Der offizielle Tod erleichtert die Prozessführung im Fall Epstein
FBI-Razzia auf Epsteins Lolita-Island
https://tagesereignis.de/2019/08/politik/fbi-razzia-auf-epsteins-lolita-island/11847/?fbclid=IwAR3f5ji-H3m5xt-fB6qGZ8E0midpsimMJN85XFc2SFdFxxheGcx0aC7mPUk

[Epstein=offiziell tot - Anwälte von Epstein können nichts mehr blockieren]

<Durch den vermeintlichen Tod von Epstein geht jetzt alles nur noch schneller. Da gibt es keine Anwälte mehr, die sowas verhindern.

Kaum hat man Jeffrey Epstein, der sich in seiner Zelle erhängt haben soll, für tot erklärt, schon geht es Schlag auf Schlag weiter. Wer denkt, mit Epstein sei ein wertvoller Zeuge weggefallen, irrt wahrscheinlich. Sie haben alles, hieß es schon bei QAnon, aber es sei wichtig, dass die Bevölkerung erst aufgeklärt ist, bevor man mit gewissen Dokumenten an die Öffentlichkeit gehen könne. Man will unerwünschte Ausschreitungen vermeiden.

Der Sumpf ist tief. Viele nach außen hin honorige Personen sollen tief bis zum Hals mit drinstecken.

Nachdem der für tot erklärte registrierte Sexualstraftäter Jeffrey Epstein ganz offiziell nicht mehr Eigentümer von allem ist, was er einmal besaß, hat das FBI offenbar leichteren Zugriff auf seine Besitztümer, die nun Dank Trumps Executive Order vom 21.12.17 in die Hände des amerikanischen Staates fallen dürften.

Es gibt auch keine Anwälte mehr, die das verhindern könnten. Einige aus seinem Berater-Team sollen sich inzwischen sogar eigene Strafverteidiger gesucht haben.

[12.8.2019: FBI-Razzia auf der Epstein-Insel]

Heute gab es ganz offensichtlich eine Razzia auf Epsteins Pädo-Insel, Little St. James, wo der organisierte Missbrauch von jungen Mädchen und Kindern und ihr Verkauf an reiche Pädophile an der Tagesordnung gewesen sein soll.

Private Fotos zeigen ungefähr ein Dutzend oder mehr FBI-Beamte, die dort an Land gingen.

FBI-Razzia auf der Epstein-Insel am 12.8.2019
FBI-Razzia auf der Epstein-Insel am 12.8.2019 (FBI Beamte auf Epsteins Insel)

Bei einer Polizeiveranstaltung in New Orleans sagte Barr:

„Lassen Sie mich Ihnen versichern, dass dieser Fall gegen jeden fortgesetzt wird, der mit Epstein in Verbindung stand. Alle Mitverschwörer sollten sich nicht leicht tun.“

[Hinter den Kulissen geht noch viel mehr ab - die Welt solle die Show geniessen]

Eine Million Seiten soll es inzwischen im Fall Epstein geben. Die Untersuchungen dazu sollen schon länger laufen. Nur 20% von allem, was man herausgefunden hat, soll wohl der Öffentlichkeit bekanntgegeben werden. Hinter den Kulissen würde viel mehr passieren. Genau jetzt. Man möge nicht frustriert sein, sondern die Show genießen und POTUS Trump vertrauen, der es schaffen wird.

[Der Pädophilenring von Epstein betrifft die GANZE WELT - nicht nur Bill Clinton und Prinz Andrew]

Bill Clinton soll mit Epsteins Flugzeugen um die halbe Welt geflogen sein, der englische  Prinz Andrew war ganz offensichtlich mehrfach Gast bei Epstein, wie Fotos belegen, viele Namen kennen wir noch nicht. Inwieweit ist Deutschland darin verstrickt?

[Neue Veröffentlichungen ab 15./16. August 2019 - die Demokratten lügen ihre letzten Manöver]

Es soll die nächsten Tage weitere Verhaftungen von hochrangigen Persönlichkeiten geben. 

Die Zeit ab dem 15./16. August dürfte wichtig werden. Dan Coats, der bisher die Veröffentlichung gewisser Dokumente blockiert hat, wurde dann ausgetauscht gegen einen loyalen Direktor des DNI, der diese Veröffentlichungen erlaubt.

Die Verhaftungen könnten parallel zu den Deklassifizierungen laufen. Es soll nicht nur Amerika betroffen sein, sondern es geht um weltweite Auslieferungen von Tätern. Wie groß diese Sache ist, das wissen wir nicht, wird uns immer wieder gesagt.

Anhand der bisherigen Ergebnisse, kann man nur ahnen, dass der Sumpf sich nicht auf die USA beschränkt.

Kaum ein Land sagen kann, dass es nicht dabei ist. Diejenigen, die am lautesten schreien, sind die, die am tiefsten drin stecken, sagt Q.

Und so soll nach der Sommerpause das heißersehnte Impeachment gegen Trump eingeleitet werden, basierend auf der Aussage eines Mannes, Robert Mueller, der offenbar noch nicht einmal seinen eigenen Report kannte. Da er ihn wahrscheinlich nicht geschrieben hat.

Mueller war eine Strohpuppe, genau wie Clinton eine gewesen wäre, hätte man sie gewählt. Die Demokraten sollten es wissen, aber sie graben sich stattdessen mit solchen Aktionen die Grube immer tiefer, aus der sie dann nicht mehr herauskommen.>


========

RT
                            deutsch online, Logo

Am Samstag fanden Gefängnismitarbeiter den Geschäftsmann Jeffrey Epstein tot in seiner Zelle auf. Die Todesumstände lassen viel Raum für Spekulationen. Sollte Epstein zum Schweigen gebracht werden, bevor er andere Prominente und Politiker belasten konnte?

========

12.8.2019: Vermutungen, wo sich der päd.kr. Epstein nun aufhält: IL, Guantanamo oder Ramstein

Epstein könnte in Israel sein, die Hauptbasis des päd.kr. Mossad

von Daniel Reinders, VK

Da ich eine ganz andere Info aus der Exo-Initiation übermittelt bekam! Der wird vermutlich nach Israel ausgeflogen worden sein, dort kommen alles Gangster gut unter, weil sie auf der ganzen Welt dort im Sumpf der Embryo-Aromen-Vermarkter und der Kinderschänder nie nachbohren!


Epstein könnte in Israel, Guantanamo, oder in Ramstein sein - in Ramstein hat der Deep State der Clinton-Bande keinen Zugriff

Infos von Kommunikationspartnerin BS01

Ist und war nicht t o t ....! Siehe arrtikkel gleich oben! Ist in I s r a e l oder G i t m o oder R a m s t e i n (Gerrmanny), sind so die Vermutungen....!


Am Wochenende wurden die ersten 2000 Seiten der Annklage Schrifften OEFFENTLICH veröffentlicht!

Auf über 1200 Seiten ist Prinnz Anndrew mit drauf!

H. K l u m und Vicctorias Secrett auch drin


E p s t e i n gibt es verschiedenste TVermutungen!

Issrael hat ihn geholt, wurde nach G i t m o gebracht, oder nach Rammstein in Gerrmanny

Lebt auf jeden Fall....

In Rammsteinn ist er geschützt, vor dem Deepp Statte

Dort kommt niemand rein!

 Er ist der "Schlüssel"  Zu hunderten Namen  Deshalb Rammstein


Trump stellte eine Falle an die NWO-Medien: Das Manöver "Selbstmord von Epstein" lässt die kriminellen NWO-Medien alt aussehen

Wenn ich es richtig verstanden haben, hat Q den Zionisten Spinnern wieder ein Falle mit Epstein's angeblichen Suizid gestellt und in die Falle gelockt.. Die Priorität von Q scheint zu sein, die Mainstream Medien total zu diskreditieren..
Macht ja auch Sinn, denn wenn allermeisten Soldaten diese massiven Desinformationen erkennen, werden sie wohl eher anfangen zu hinterfragen und nicht mehr so willig sein.

Video: SerialBrain2 - Epstein tot? Nicht nach der Kommunikation! (16'48'')
https://www.youtube.com/watch?v=g-T6LGYYoaY

Und war lange voraus geplant, wieder mal!

1) Nach dem (angeblichen) T o d von E P , haben sie nun sofortigen Zu griff zu all dessen Gebäuden, nicht erst in 1 Jahr, so lange hätte der P r o z e s s wohl gedauert!

2) Andere Namen können schon früher angeklagt werden!
Bereits heute kam es scheinbar zu einer F B I - R a z z i a auf der Insel von EP

Video: FBI startet Razzia auf Epstein's Pädophilen-Insel (1'44'')
https://www.youtube.com/watch?v=yybOssY3w3I

Viddeo 2 min.! Sehr aufschlussreich!

F B I war auf der Insel, ist be stätigt!





<<        >>






Fotoquellen

[1] Lebendiges Double auf der Bahre mit aufrechtem Kopf mit Nase nach oben:
https://nypost.com/2019/08/10/photos-show-jeffrey-epstein-as-hes-wheeled-into-downtown-hospital/
[2] Lebendiges Double auf der Bahre mit Injektion von Salzlösung und Medizinschläuchen etc.:
https://nypost.com/2019/08/10/photos-show-jeffrey-epstein-as-hes-wheeled-into-downtown-hospital/
[3] Die Ohrform des Double stimmt mit dem Ohr von Epstein nicht überein:
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/08/11/epstein-epstein-alles-muss-versteckt-sein/
[4] Vergleich von Nase und Augenfalten: Stimmt alles NICHT überein:
https://tagesereignis.de/2019/08/politik/zweifel-am-tod-von-jeffrey-epstein-bleiben-bestehen/11810/?fbclid=IwAR3BWlz4FOwmFE0SHA9jZXiaz7EVAW5rKRFIj8Bap_Y-Cd8KCWHIfNC1O44



Netzfrauen online,
                Logo      Volksbetrug.net online, Logo   Haunebu7 online, Logo  Journalistenwatch online, Logo   Sputnik-Ticker online, Logo  Epoch Times
                online, Logo  RT deutsch
                    online, Logo   Kronenzeitung
                online, Logo  News for
                friends online, Logo  Kopp-Report online,
            Logo   

Legitim.ch
                  online, Logo   20 minuten online, Logo   Watson online, Logo     Schweizer
            Fernsehen online, Logo Facebook Logo      Stillness
            in the storm online, Logo  Frankfurter Allgemeine Zeitung online          Index ex
            purgatorius Blog Logo   Transformier Wordpress online
                Logo, hallo guten Morgen, wach auf!     
Der Standard online,
                  Logo  Deutsche
                  Wirtschaftsnachrichten online, Logo  YouTube
                  Logo  Kopten ohne Grenzen
                  online, Logo      Junge Freiheit online, Logo    Politaia online, Logo  Inselpresse
                  online, Logo  Der Wächter
                  online, Logo    Focus online, Logo 

Berliner Morgenpost online, Logo    Pravda TV online,
                Logo  Wochenblitz Thailand online, Logo 
La
                República del Perú online, Logo   Index
                  Purgatorius Blog online, Logo  

^