Kontakt      Hauptseite /
                      page principale / pagina principal / home      zurück / retour /
                      indietro / atrás / back     zum Inhalt
ENGL - ESP 
<<      >>

Vatikan mit Organisiertem Verbrechen - Video 03
Kriminelle Kirche=Finsternis - kriminelle Freimaurer=Finsternis - das Licht ist Mutter Erde

Video 03 (2011): Vatikan und Freimaurer: Die "Gleichstellung" aller Religionen 1999 = 2x Finsternis - Mutter Erde ist das Licht, Naturmedizin

Der kriminelle Vatikan, die Fassade  Freimaurersymbole Winkel und Zirkel  Religionstreffen von Assisi am 27. Oktober
                      1986, zwei Ureinwohner aus den "USA"
Der kriminelle Vatikan, die Fassade - Symbole der kriminellen Freimaurer, Winkel und Zirkel - Religionstreffen von Assisi am 27. Oktober 1986, 2 Ureinwohner aus den "USA"
Das
                      Religionstreffen am Vatikan vom 18. Oktober 1999,
                      der Papst sitzt isoliert  Das
                      Religionstreffen am Vatikan vom 18. Oktober 1999,
                      andere Religionsvertreter  Bischof
                      Marcel Lefebvre
Das Treffen aller Religionen am Vatikan vom 18. Oktober 1999 - der Papst sitzt isoliert - andere Religionsvertreter - Bischof Marcel Lefebvre, ein ewig Verirrter, der von anderen Religionen noch NIE etwas gelernt hat
Weisses Inka-Stufenkreuz von Mutter
                      Erde, Cusco
Weisses Inka-Stufenkreuz von Mutter Erde, Cusco

Die Kirche und die rassistisch-zerstörerischen "Christen" mit ihrem weltweiten Mafias mit Drogenhandel und Drogenprofiten sind die KRIMINELLESTE RELIGION der ganzen Welt. Dieses kriminelle Christentum KANN NICHT mit friedlichen Naturreligionen gleichgestellt werden! Und die satanistischen Freimaurer sind die Mörder-Kriegsorganisatoren seit 1717. Mit Kirche und Freimaurern herrscht die totale FINSTERNIS! Mit Mutter Erde kommt das Licht.


Teilen:

Facebook







Inhalt:
1. Das Terror-Christentum seit 2000 Jahren - mit dem Terror-Vatikan [seit ca. 1300]
2. Satanistische Freimaurer postulieren Religionsfreiheit 1717 - Terror-Papst (auch Satanist) exkommuniziert die satanistischen Freimaurer 1738
3. Zweites Vatikanisches Konzil ist von Freimaurern unterwandert: "Heilsweg" anderer Religionen wird erlaubt - Widerstand von Bischof Marcel Lefebvre mit "Pius-Bruderschaft"
4. Die Religionstreffen von Assisi 1986 und im Vatikan 1999
5. Sprecher Leon Huber und die Pius-Priesterschaft unter Fellay beschwören die Finsternis
6. Kommentar von Michael Palomino: Mit Vatikan+Freimaurern paaren sich 2mal Finsternis - alles bleibt FINSTERNIS - Mutter Erde ist das Licht: Heilmethoden der Naturmedizin



Video: Der Vatikan und die Freimaurer (38min.5sek.)

Video: Der Vatikan und die Freimaurer (38min.5sek.)
https://www.youtube.com/watch?v=cUqzOScLfjY


Intro mit Chaos an Daten


Das Intro ist 5 Minuten lang, wo alle alternativen Informationen ins Lächerliche gezogen werden. Das eigentliche Video beginnt erst ab der 5. Minute. Der Film ist ein chronologisches Chaos. Die Daten mussten geordnet werden.

Filmtitel: Der
                    Einfluss der Freimaurerei in der katholischen
                    Kirche 
Filmtitel: Der Einfluss der Freimaurerei in der katholischen Kirche



Chronologisch sortierte Daten - Chronologie

Freimaurer ab 1717 - Vatikan gegen Freimaurer ab 1738 - die Freimaurer wollen den Vatikan kapern - Konzil 1962-1965 - Religionstreffen in Assisi von 1986 - Religionstreffen am Vatikan von 1999 - Widerstand von Marcel Lefebvre und der "Pius-Priesterbruderschaft" - alle Kriminalität bleibt unerwähnt - das Licht ist Mutter Erde mit Naturmedizin und Umweltschutz

1. Das Terror-Christentum seit 2000 Jahren - mit dem Terror-Vatikan [seit 1300]

seit 2000 Jahren: Die kriminelle, katholische Kirche mit dem "Ausschliesslichkeitsanspruch"

Die katholische Kirche behauptet, sie sei die Weltbeherrscherin, mit einem "Ausschliesslichkeitsanspruch". Die katholische Kirche behauptet, die einzige, wahre Kirche zu sein. Auch alle anderen Christen, die keine Katholiken sind, sollen minderwertig sein (8min.58sek.). Die Päpste hielten seither an dieser Überzeugung fest (9min.19sek.).

Der
                    kriminelle Vatikan, die Fassade 
Der kriminelle Vatikan, die Fassade

Terroristische Dogmen der katholischen Kirche - Beispiele
Die Sprecherin im Film labert nun das katholische Dogma runter:
-- die Kirche sei die "Braut Christi",
-- die Kirche sei "die allein seligmachende Arche zu allen Zeiten, das himmlische Jerusalem." (31min.53sek.).

-- "Denn ich bin die Mutter aller Kinder dieser Erde, [...]
-- ich bin die Strassen aller ihrer Strassen (32min.4sek.)
-- auf mir ziehen die Jahrtausende zu Gott (32min.7sek.)
-- Du bist Petrus, das heisst Fels, und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen." (32min.12sek.)
[Und alle anderen Religionen sollen nicht gelten. Mit diesen Leitlinien wurden in Europa alle Ur-Religionen ausgerottet, und mit der Inquisition und mit der Hexenverfolgung wurde auch das Wissen um die Naturmedizin beinahe ausgerottet. Die Mediantenfamilien mit den Heilerengeln sind nicht mehr da].

2. Satanistische Freimaurer postulieren Religionsfreiheit 1717 - Terror-Papst (auch Satanist) exkommuniziert die satanistischen Freimaurer 1738

1717: Vorläufer der Religionsfreiheit sind die Freimaurer von 1717 - aber der Papst wird ausgeschlossen

Freimaurer ab 1717: Anderson schreibt die Gründungscharta der Freimaurerei (10min.26sek.). Es soll Religionsfreiheit herrschen. Dadurch sollen Freundschaften zwischen Menschen entstehen, die sich sonst nie kennenlernen würden (10min.55sek.). Es ist die erste Vereinigung, die eine Gleichstellung der Religionen verwirklicht (11min.8sek.). Der Widerstand des Vatikans gegen diese Freimaurerei dauert 245 Jahre (11min.24sek.) bis zum Papst Johannes-Paul II. (7min.4sek.).

Freimaurer Anderson
                    beschreibt das Vorhaben der Religionsfreiheit 1717  Freimaurer Anderson beschreibt das Vorhaben der
                    Religionsfreiheit 1717 - mit Feder und Tinte
Freimaurer Anderson beschreibt das Vorhaben der Religionsfreiheit 1717 - mit Feder und Tinte

ab 1717: Die satanistischen Freimaurer wollen den satanistischen Vatikan besiegen - mit Infiltration

Papst und Kirche sollten mit Infiltration alle auf einmal "besiegt" werden (13min.46sek.). Die Taktik stammt von der Carbonari-Loge aus der Hochgradmaurerei (14min.0sek.).

Wie war die Taktik der Freimaurer? Die Freimaurer haben seit 1717 die Taktik festgelegt und den Papst aus der Freimaurerei ausgeschlossen. Die Freimaurer sollten den Vatikan infiltrieren, nicht umgekehrt (13min.42sek.).

Dieser Besetzungsprozess im Vatikan durch die Freimaurer kann 100e Jahre dauern, aber dann "fällt der Soldat" (14min.50sek.). Die Manipulation wird perfekt sein und es wird im Vatikan dann keinen Widerstand mehr geben (15min.9sek.).

Freimaurersymbole Winkel und Zirkel  Freimaurersymbole  Freimaurersymbole Zirkel und Äste
Freimaurersymbole Winkel und Zirkel - Freimaurersymbole - Freimaurersymbole Zirkel und Äste
Freimaurersymbol, das Pyramidenauge
Freimaurersymbol, das Pyramidenauge

1738: Der [satanistische] Papst exkommuniziert alle [satanistischen] Freimaurer

1738, "keine 30 Jahre nach der Gründung der Freimaurerei [1717]", exkommuniziert Papst Clemens XII. alle Freimaurer. Damit wird die katholische Kirche der Hauptfeind der Freimaurer (5min.37sek.), denn in der Freimaurerei verbinden sich Zitat (Filmausschnitt aus: "I Misteri D'Italia"):

"gewisse Gesellschaften, Versammlungen, Vereinigungen, Gruppen oder Konventikel [...], die Freimaurer genannt werden (5min.44sek.), in der sich Männer jeder Religion und jeder Sekte verbinden." (5min.47sek.). Aus diesem Grunde verbieten wir allen Gläubigen Jesu Christi und jedem einzelnen von ihnen in die genannten Freimaurergesellschaften einzutreten, sie zu verbreiten, sie bei sich aufzunehmen, bei ihnen eingeschrieben zu sein, und zwar unter Strafe der Exkommunikation." (6min.3sek.)

Diese Exkommunikation gegen alle kriminellen Freimaurer wurde seit 1738 durch alle Päpste erneuert (6min.11sek.). Erst Johannes-Paul II. hat diese Exkommunikation der Freimaurer nicht mehr erneuert (7min.3sek.).

1850er Jahre: Ein Buch über die Infiltrationstaktik

Es wird ein Buch über die Infiltrationstaktik publiziert. Der Titel der Dokumente: "Alta vendita" ("Erhabene Rache") (ein Buch publiziert in Italien 1859 [web01]) (14min.6sek.).

Taktik Teil 2: Pamphlete nützen nichts, so wie die französischen Freimaurer sie schreiben, sondern man muss einen Papst wählen, der den Freimaurern mehr gesonnen ist (14min.37sek.). Auch Bestechung nützt nichts, wie es die Engländer mit ihrem Gold versuchen (14min.40sek.).

1928: Papst Pius XI. spielt den Weltdiktator
Papst Pius XI. verdammt noch 1928 eine Gleichheit aller Religionen (11min.44sek.). Papst Pius XI. wiederholt in seiner Schrift "Mortalium Animos" die Diktatur der katholischen Kirche mit der Vorstellung, alle anderen Religionen und alle nicht-katholischen Christen seien minderwertig (9min.12sek.).


3. Zweites Vatikanisches Konzil ist von Freimaurern unterwandert: "Heilsweg" anderer Religionen wird erlaubt - Widerstand von Bischof Marcel Lefebvre mit "Pius-Bruderschaft"

1962-1965: Das Zweite Vatikanische Konzil erlaubt andere Religionen als "Heilsweg"
Auf dem zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) wird die Idee der Gleichheit aller Religionen schliesslich übernommen (12min.3sek.). Das zweite Vatikanische Konzil erlaubt die Gültigkeit anderer Religionen als "Heilsweg" (10min.6sek.). Schon 200 Jahre früher wurde das bei den Freimaurern gedacht, blieb aber streng geheim (10min.16sek.).

1962-1965: Das Konzil bringt den Gedanken der Freiheit der Religion in die Kirche selbst (12min.13sek.). Die Freimaurer triumphieren (12min.38sek.).

Das Zweite Vatikanische Konzil 1962-1965  Das Zweite
                    Vatikanische Konzil 1962-1965, der
                    schwul-unfruchtbare Papst liest
Das Zweite Vatikanische Konzil 1962-1965 - Das Zweite Vatikanische Konzil 1962-1965, der schwul-unfruchtbare Papst liest

1962-1965: Bischof Lefebvre merkt: Die Freimaurer manipulieren das Zweite Vatikanische Konzil
Am Zweiten Vatikanischen Konzil ist es Lefebvre, der erkennt, dass Freimaurer die Konzilstexte verfassen (16min.47sek.). "Freimaurer, was wollt ihr? Was verlangt ihr von uns?" Das war die Frage von Kardinal Bär an Kardinal Leibritt (16min.53sek.). Am Konzil teilten die Freimaurer mit, was sie verlangten: "Die Religionsfreiheit" (17min.3sek.). Es darf nicht mehr sein, dass ein Staat die Kirche als Religion vorschreiben kann (17min.14sek.). Und sie haben diese Religionsfreiheit verwirklicht, mit der Schrift "Dignitatis Humanis" (17min.24sek.).

Bischof Marcel
                    Lefebvre
Bischof Marcel Lefebvre, ein ewig Verirrter, der von anderen Religionen noch NIE etwas gelernt hat

ab 1965: Die Weltmanipulation durch Marcel Lefebvre und seine Pius-"Priesterbruderschaft"

Der Verirrte Marcel Lefebvre gründete in seiner Zeit eine [schwule, gegen Frauen gerichtete, wohl auch kriminell-pädophile?] Priesterbruderschaft, die heute (Video von 2011) in über 50 Ländern die Menschen manipuliert (17min.53sek.), mit ungefähr 400 Priestern und 4 Bischöfen als Mitglieder (17min.55sek.).
[Immer sind die Frauen verboten, also sind es meistens Schwule, vielleicht auch kriminelle Pädophile, oder Impotente, die eher den Tod als das Leben darstellen].
Der Sitz der "Priesterbruderschaft" ist seit dem Tod von Lefebvre in Menzingen in der Schweinz (Schweiz) (18min.11sek.).
[Das Dorf Menzingen liegt im Kanton Zug [web04], im steuergünstigsten Kanton der Schweinz (Schweiz). Die Frage, wieso die "Bruderschaft" vom Kanton Wallis nach Menzingen gezogen ist, scheint somit beantwortet. Die Pius-Priesterbruderschaft nennt sich auf Englisch "Society of Saint Pius X mit der Abkürzung SSPX. Es ist scheinbar reichlich Geld vorhanden, denn sie betreibt ihre Manipulation in mehreren Seminarzentren auf der ganzen Welt in Europa, "USA", Argentinien, Australien, Philippinen etc. In Menzingen im Kanton Zug ist das "Priorat Mariae Verkündigung" in einem Schloss "Schwandegg" untergebracht [web05]. Nun fragt es sich, WOHER BEI DIESER "BRUDERSCHAFT" DAS VIELE GELD KOMMT. Denn nur aus Spenden kann das wohl nicht sein, oder dann spendet die Mafia da Millionen?].
Menzingen, Schloss Schwandegg, das Zentrum
                      der verirrt-rassistischen Piusbruderschaft  Menzingen, Schloss Schwandegg,
                      das Zentrum der verirrt-rassistischen
                      Piusbruderschaft, Schriftzug
Menzingen, Schloss Schwandegg, das Zentrum der verirrt-rassistischen Piusbruderschaft - Schriftzug

[1978: Johannes-Paul II wird zum Papst gewählt]
Er ist Papst bis zu seinem Tod 2005 [web06].
Papst
                    Johannes-Paul II., ein schwul-kriminelles
                    Mafia-Arsch wie jeder andere Papst, er beschützte
                    die kriminell-pädophilen Priester und seine
                    Vatikan-Bank mit der Drogen-Geldwäsche für die
                    Mafia...
Papst Johannes-Paul II., ein schwul-kriminelles Mafia-Arsch wie jeder andere Papst, er beschützte die kriminell-pädophilen Priester
und seine Vatikan-Bank mit der Drogen-Geldwäsche für die Mafia...

4. Die Religionstreffen von Assisi 1986 und im Vatikan 1999

27.10.1986: Religionstreffen in Assisi
In der italienischen Stadt Assisi führt der Vatikan erstmals ein Treffen mit anderen Religionen durch, die gleichberechtigt sein sollen (13min.6sek.). Erstmals sollen sich Vertreter aller Religionen als "gleichgestellte Brüder" treffen (12min.59sek.).

Religionstreffen von Assisi am 27. Oktober
                    1986, ein Ureinwohner aus den "USA"  Religionstreffen von Assisi am 27. Oktober
                    1986, zwei Ureinwohner aus den "USA"
Religionstreffen von Assisi am 27. Oktober 1986, ein Ureinwohner aus den "USA" - 2 Ureinwohner aus den "USA"

1986: Religionstreffen von Assisi - eine Mahnung des Immer-noch-Rassisten Marcel Lefebvre

Johannes-Paul II.: Seine Akzeptanz aller Religionen stösst dann nur auf einen einzigen Widerstand, einen Bischof aus Frankreich, Marcel Lefebvre (15min.59sek.). Er ist der einzige Warner vor dem Religionstreffen von Assisi (16min.8sek.).
1. Der Rassist Lefebvre behauptet, die Gleichstellung sei ein Verstoss gegen das erste Gebot Gottes (16min.13sek.): ("Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben" [web02]).
2. Der Rassist Lefebvre behauptet, das Heil der Papst-Seele soll in Gefahr sein (16min.16sek.).
3. Der Rassist Lefebvre behauptet, wenn die Kirche nicht mehr die einzige "Arche des Heils" ist, wird die Kirche selbst verschwinden (16min.30sek.).

1988: Eine Rede des "Papstes" im "Europäischen Parlament" - und der Protest von Paisley gegen den Papst

Als der Papst Johannes-Paul II. 1988 im Europäischen Parlament eine Rede über Europa als leuchtendes Licht der Zivilisationen halten wollte, protestierte der Abgeordnete Paisley (nordirisch-protestantisch [web03]) vehement mit der Wahrheit, dass der Papst der Antichrist sei, indem er dazwischenrief und sein Plakat hochhielt mit der Aufschrift "Pope John Paul II Antichrist". Paisley wurde dann aus  dem Saal verwiesen (36min.45sek.).
[Paisley irrte nicht - aber dieses Plakat war einfach zu wenig. Es hätten zumindest ein paar Papstverbrechen aufgezeigt werden müssen: Aufbau einer Weltdiktatur, Zerstörung von Primärnationen, Rassismus gegen andere Religionen, kriminelle Schwul-Pädophile, Drogen-Geldwäsche im Vatikan etc.].
Paysley im Europäischen
                  Parlament mit dem Plakat "Papst Johannes-Paul II
                  ist der Antichrist"  Paysley im
                  Europäischen Parlament mit dem Plakat "Papst
                  Johannes-Paul II ist der Antichrist" -
                  Nahaufnahme
Paisley im Europäischen Parlament mit dem Plakat "Papst Johannes-Paul II ist der Antichrist" - Nahaufnahme

28.10.1999: Das Religionstreffen am Vatikan

Vatikan 28.10.1999: Erstmals findet ein Treffen von Vertretern aller grosser Religionen statt (7min.33sek.). Mitten unter ihnen ist Papst Johannes-Paul II (7min.41sek.).

Das Treffen aller Religionen
                    am Vatikan vom 28. Oktober 1999  Das
                    Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober 1999,
                    der Papst sitzt isoliert  Das
                    Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober 1999,
                    andere Religionsvertreter
Das Treffen aller Religionen am Vatikan vom 28. Oktober 1999 - der Papst sitzt isoliert - andere Religionsvertreter

28.10.1999: Die Gleichstellung aller Religionen auf dem Vatikanplatz - die Freimaurer halten am Begriff eines [jüdischen] "Gott" fest...

Das Religionstreffen am 28. Oktober 1999 ist ein Höhepunkt für den Geist der Loge (19min.39sek.). Es ist der totale Triumph an dem Ort, wo die Freimaurerei einst verurteilt worden war (19min.44sek.). Die Freimaurer meinen, alle Wege führen zum [jüdischen] "Gott" [der Fantasie-Bibel] (20min.11sek.). Es werden die Inhalte gefeiert, die vom Freimaurer Anderson schon 1717 festgelegt worden waren (21min.16sek.).

Sprecher Leon Huber: Die Frage ist, wer den Papst Johannes-Paul II. manipuliert hat, das zuzulassen (22min.2sek.).

1717 und 28.10.1999: Religionen und die Elemente, worin alle Menschen übereinstimmen

1717 hatte Anderson ausserdem postuliert, man solle die Menschen nur derjenigen Religion verpflichten, worin alle Menschen übereinstimmen (22min.35sek.). Das kann wohl nur eine Art Naturreligion sein, mit einfachsten Symbolen, am Besten aus den Naturelementen genommen, denn die Elemente der Weltreligion müssen ja allen Völkern bekannt sein (23min.4sek.), und die Naturelemente haben ja zum Teil grosse, religiöse Bedeutung (23min.8sek.).

Das Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober
                    1999, Ureinwohner mit grossem Tamburin  Das Religionstreffen am Vatikan vom 28.
                    Oktober 1999, ein Oberrabbiner spricht: Warum erst
                    jetzt?  Das Religionstreffen am Vatikan
                    vom 28. Oktober 1999, dem Buckelpapst fehlt eine
                    Behandlung seines Buckels
Das Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober 1999, Ureinwohner mit grossem Tamburin - ein Oberrabbiner spricht: Warum erst jetzt? - dem Buckelpapst fehlt die Heilung seines Buckels

Alle Menschen stimmen überein - Beispiel Feuer

Beispiel Feuer mit Flammen, die zum Himmel aufsteigen (23min.45sek.). Es wurde 1999 auf dem Vatikanplatz ein Feuer entzündet (23min.57sek.). Es werden 5 Fackeln entzündet, symbolisch für 5 Kontinente (24min.2sek.). Und immer wird nur "ein Gott" angehimmelt, wie wenn es nur "einen Gott" gäbe [der Judengott der Fantasie-Bibel] (24min.25sek.). Rassistisch-religiöse Christen, die protestieren, merken an: Das Osterfeuer wird auf ein heidnisches Ritual der Feuerübergabe reduziert (25min.8sek.). Der Diakon entzündet an Ostern zuerst die Kerze des Priesters, dann die Kerze des Klerus, und am Ende die Kerze der Gläubigen angezündet (25min.46sek.). Also, das neue Feuerritual am Vatikanplatz war eine Kopie der katholischen Osternachtzeremonie (25min.58sek.).

Das Religionstreffen am
                    Vatikan vom 28. Oktober 1999, es werden 5 Flammen
                    entzündet, die für 5 Kontinente stehen  Das
                    Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober 1999,
                    der Buckelpapst verschwindet ALLEINE im Mercedes und
                    lässt alle anderen stehen
Das Religionstreffen am Vatikan vom 28. Oktober 1999, es werden 5 Flammen entzündet, die für 5 Kontinente stehen - der Buckelpapst verschwindet ALLEINE im Mercedes und lässt alle anderen stehen

28.10.1999: Der zensierte Vatikanplatz für die anderen Religionen

Bei der Zusammenkunft der Religionen auf dem Vatikanplatz ist alles entfernt worden, was christliche Symbolik anbelangt, ausser das Kreuz auf dem Obelisken (26min.25sek.). Johannes-Paul II. präsentiert das Christentum als "undefiniertes Jenseitsstreben" (26min.36sek.). JPII am Ende: "Die Geschichte der Menschheit sollte eine brüderliche Reise sein, in der wir uns gegenseitig begleiten, hin zum transzendenten Ziel, das uns gesetzt ist." (27min.10sek.) 


5. Sprecher Leon Huber und die Pius-Priesterschaft unter Fellay beschwören die Finsternis

ab 28.10.1999: Sprecher Leon Huber: Die katholische Kirche ist nun nicht mehr "die einzig wahre Religion" - diese Propaganda ist VORBEI

Sprecher Leon Huber: Es ist nicht sicher, ob sich JPII bewusst war, dass er Werkzeug der Freimaurer war (27min.56sek.). Die "einzig wahre Religion" hat ausgespielt. Die Kirche ist gedemütigt (28min.45sek.) bzw. das Dogma der katholischen Kirche der Vorherrschaft ist vorbei (28min.57sek.). Die absolutistischen Jesus-Fantasien mit "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben und niemand kommt zum Vater als durch mich" sind vorbei (29min.5sek.). Die Verdammung von anderen Religionen hat ein ENDE (29min.11sek.). All die Beschwörungen eines Fantasie-Jesus als einziger Retter der Welt sind nicht mehr haltbar (29min.27sek.).

Sprecher Leon Huber: Mit der Gleichberechtigung anderer Religionen komme die "Finsternis"

Der Sprecher im Film ist u.a. der langjährige
                Nachrichtensprecher im schweinzer Fernsehen, Leon Huber
Der Sprecher im Film ist u.a. der langjährige Nachrichtensprecher im schweinzer Fernsehen, Leon Huber [1]

Sprecher Leon Huber: Seit 1999 herrscht nicht mehr der "Geist Christi" in der Kirche, sondern der "Geist der Loge", der "Geist der Finsternis" (35min.0sek.).
[Der grosse Irrtum des Sprechers Leon Huber: Kirche+Freimaurer=totale Finsternis
Die Kirche und die rassistisch-zerstörerischen "Christen" mit ihrem weltweiten Mafias mit Drogenhandel und Drogenprofiten sind die KRIMINELLESTE RELIGION der ganzen Welt. Dieses kriminelle Christentum KANN NICHT mit friedlichen Naturreligionen gleichgestellt werden! Und die satanistischen Freimaurer sind die Mörder-Kriegsorganisatoren seit 1717. Mit Kirche und Freimaurern herrscht die totale FINSTERNIS! Mit Mutter Erde kommt das Licht.].
Aber da sind noch schlimmer Christen-Rassisten wie die von der Piusbrüderschaft:

Da kommt Brief von Fellay an den Papst mit der Idee: Auf dem Vatikanplatz dürfe nur zu [zum jüdischen] "Gott" [der Fantasie-Bibel] gebetet werden

Der neue Vertreter der Pius-Priesterbruderschaft, Bernard Fellay [wahrscheinlich schwul, verbietet Frauen], schreibt an den Papst Johannes-Paul II.: Der Papst würde sich unter Vertreter von Religionen mengen, die Gott leugnen (29min.57sek.). Alle anderen Religionen seien nicht von Gott, sondern durch das Wollen der Menschen gegründet (30min.11sek.). Menschen, die nicht an Jesus glauben, sollen auf dem Vatikanplatz zu Gott beten, was unmöglich ist (30min.22sek.).
[Fellay irrt auch hier: Der jüdische Gott der Bibel ist eine ERFINDUNG, denn die originale Übersetzung auf Griechisch beschreibt GÖTTER, griechisch: "eloim" - also Ausserirdische].
Bischof
                      Bernard Fellay
Bischof Bernard Fellay
August 2000: Der Marsch auf Rom  der rassistischen Pius-Priesterbruderschaft unter Bernard Fellay

Verirrte Papst-Pius-X-Wanderer von der Pius-Priesterbruderschaft von
Marcel Lefebvre wandern nach Rom in Schwarz und Weiss - im Sinne von Pius X.

Im August 2000 marschierten 5000 Leute der rassistisch-verirrten Pius-Priesterbruderschaft von Marcel Lefebvre im Sinne von Papst Pius X. nach Rom, um nach Rom zu wallfahren (32min.32sek.).

[Die meisten sind ganz in Schwarz gekleidet wie ein Grab, oder in Weiss gekleidet wie die "Unschuld" - das hat mit Menschen und mit dem wahren Leben NICHTS zu tun - es ist ein GRAUS].

Marsch auf Rom der rassistischen
                    Pius-Priesterbruderschaft im August 2000 01  Marsch auf Rom der rassistischen
                    Pius-Priesterbruderschaft im August 2000 02  Marsch auf Rom der rassistischen
                    Pius-Priesterbruderschaft im August 2000 03
Marsch auf Rom der rassistischen Pius-Priesterbruderschaft im August 2000 1,2,3

Sprecher Leon Huber: Alle andere Religionen seien "falsche Religionen" (32min.51sek.).

Der Papst verweigert ihnen den Empfang, weil sie exkommuniziert sind (33min.2sek.). Sie halten ihren Gottesdienst nach dem "überlieferten", heilig-römischen Ritus auf freiem Feld ab (33min.6sek.).

Marsch auf Rom
                    der rassistischen Pius-Priesterbruderschaft im
                    August 2000, Gottesdienst auf freiem Feld
Marsch auf Rom der rassistischen Pius-Priesterbruderschaft im August 2000, Gottesdienst auf freiem Feld

2001ca. Bernard Fellay von der Priesterbruderschaft erklärt: Die Gleichstellung der Religionen sei im Sinne einer NWO-Weltregierung

Leiter ist Bischof Bernard Fellay. Die Gruppe um Marcel Lefebvre wurde vom Papst exkommuniziert, auch Fellay (18min.26sek.). Fellay meint im Film, die Gleichstellung aller Religionen sei ein Teil eines weltweiten Plans (18min.50sek.) in Richtung einer Weltregierung mit einer Weltreligion, und die Gleichstellung soll ein Teil der Vorbereitung sein (19min.13sek.). Es soll da scheinbar eine Super-Religion entstehen (19min.19sek.). 
[Fellay irrt: Die katholische Kirche und das "Christentum" sind bereits die kriminellste, die "Super-Religion". Fellay ist absolut blind, was die Geschichte und die Weltzerstörung durch die kriminelle Kirche angeht].

Fellay erkennt: Hier sind Freimaurer im Vatikan am Werk, die die Kirche von aussen her und auch mit Infiltration zerstören

Fellay sagt im Film:

"Da müssen wir sicher den Finger der Freimaurer sehen (30min.29sek.). Das Wirken der Freimaurer in der Kirche erkennen (30min.34sek.). Es ist recht interessant zu merken, hat ein hoher Freimaurer aus Mexiko behaupten können, im Vatikan selbst, wirken jetzt 4 Logen (30min.50sek.). Sie sind vom schottischen Ritus, aber das sind Speziallogen für die Prälaten vom Vatikan, des Vatikans (31min.2sek.). Also die geheimen Brüder zerstören nicht nur von aussen, sondern sogar in der Kirche selbst." (31min.12sek.)

Sprecher Leon Huber meint: Die Kirche zerstört sich selbst, wenn sie zu tolerant sei.
[Sprecher Leon Huber irrt: Die kriminelle Kirche hat kein Recht, die Welt zu dominieren und alle anderen Glaubensrichtungen zu zerstören. Für die Ureinwohner ist es ein Segen, wenn die Kirche zerstört wird, denn diese Kirche ist nur kriminelle, schwule Fantasie und Lüge].

Der verirrte Fellay warnt, man soll der schwul-kriminellen und impotenten Kirche "treu" bleiben

Fellay meint, die Kirche sei in einem grossen Kampf (33min.55sek.), aber man sieht diesen Kampf nicht (34min.8sek.). Da sind der Glaube, die Sakramente, die Sitten, und die Gebote [jüdischen] Gottes [der Fantasie-Bibel] (34min.30sek.).
[Die Kriminalität der Kirche wird unterschlagen
Die ganze Kriminalität der katholischen Kirche mit Schwul-Kriminellen, Kindsmissbrauch, Kinderritualen, Kindermorden, Drogen mit der Ndrangheta über Kalabrien organisieren usw. wird im Film alles unterschlagen].

Wie war das? Sprecher Leon Huber behauptet eine "Finsternis"

Was sagte der Kommentator Leon Huber im Film: Mit der Gleichberechtigung der Religionen sei die "Finsternis" in die Kirche eingezogen:

Da sagt dieser Spinner, seit 1999 herrsche nicht mehr der "Geist Christi" in der Kirche, sondern der "Geist der Loge", der "Geist der Finsternis" (35min.0sek.).

Und wenn man nun um die kriminelle Wahrheit der kriminell-satanistischen, katholischen Kirche und der kriminell-satanistischen Freimaurer weiss, dann stellt sich heraus:


6. Kommentar von Michael Palomino: Mit Vatikan+Freimaurern paaren sich 2mal Finsternis - alles bleibt FINSTERNIS - Mutter Erde ist das Licht

Michael
                Palomino, Portrait 2012
Michael Palomino, Portrait 2012

Die Kirche mit den satanistischen Ritualen und Kindermorden, mit schwul-kriminell-pädophilen Bischöfen, impotenten Pfarrern und mit der italienischen Mafia IST eine Finsternis, und die Freimaurer mit ihren satanistischen Ritualen und Kindermorden SIND ebenfalls eine weitere Finsternis. Es paaren sich also 2x Finsternis. Beide Mafias - die Kirche UND die Freimaurer - müssen verschwinden, denn beide heilen sie NICHT. Jede andere Religion ist MEHR Wert als die Kirche, wo man nur das Leben verliert durch die jüdische Fantasie-Bibel, Verbote, Drohungen, Rufmorde und Kriege verliert. Ich empfehle Mutter Erde mit Naturmedizin und Umweltschutz, mit einfachen, günstigen Heilungen. Das Leben besteht nicht nur aus Lesen.

Heilungen mit Natron, Blutgruppenernährung, Hormonpflanzen, Holzmassagen, Kokosöl, Physiotherapie-Übungen gegen Schmerzen von Liebscher-Bracht, Blutgruppenmedizin von Dr. D'Adamo etc.: http://www.med-etc.com

  Naturmedizin von Mutter
                    Erde: 1TL Natron in 1 Glas Wasser, mischen, mit
                    Apfelessig auffüllen, nüchtern einnehmen  Natron mit einem süssen Dicksaft
                    heilt Krebs, Heilquote 90%
Naturmedizin von Mutter Erde mit Natron: 1TL Natron in 1 Glas Wasser, mischen, mit Apfelessig auffüllen, nüchtern einnehmen, heilt Organe, Drüsen, Nerven, Kreislauf, Herz und Hirn, Heilquote 90% - 1 TL Natron in 1 Glas Wasser mit einem süssen Dicksaft (beliebig) heilt Krebs, Organe, Drüsen und Nerven, Heilquote 90% - pH steigt - alle Daten
Naturmedizin von Mutter Erde: 3x
                  täglich Anissamen kauen heilt Menstruationsschmerzen
                  in 1 Monat weg 
Naturmedizin von Mutter Erde mit Anis: 3x täglich Anissamen kauen heilt Menstruationsschmerzen in 1 Monat weg - die weiblichen Hormone werden ausgeglichen - mit Fenchel geht das auch - und noch viel mehr
Naturmedizin von Mutter Erde: Man schiebt eine
                  kleine Küchenrolle zwischen Rücken und Matratze und
                  schiebt die Rolle alle 30 Sekunden um 1 Wirbel nach
                  oben, um die Bandscheiben auszugleichen
Naturmedizin von Mutter Erde: Man schiebt eine kleine Küchenrolle zwischen Rücken und Matratze und schiebt die Rolle alle 30 Sekunden um 1 Wirbel nach oben, um die Bandscheiben auszugleichen. Auf dem Teppichboden kann man dasselbe mit einem Stück Besenstiel machen.
Kokosöl in
                    Deutschland  Kokosöl im offenen Glas, fester Zustand
Naturmedizin von Mutter Erde, Kokosöl: Kokosöl in Deutschland - Kokosöl im offenen Glas, fester Zustand - heilt Hautkrankheiten, Wunden, auch innere Entzündungen, AIDS etc. - die Heilwirkungen - die Listen - Details - Haut- und Haarpflege - Zähne und Zahncremes - Tricks und Tierheilungen
Übungen von Pionier-Liebscher-Bracht: Dehnung der
                  Vorderseite bei einem Pseudo-Bandscheibenvorfall  Übungen von Pionier-Liebscher-Bracht:
                  Dehnung von Hüfte und Hüftgelenk durch Beine
                  überschlagen und Hohlkreuz
Naturmedizin von Mutter Erde: Physiotherapie-Übungen von Pionier Liebscher-Bracht: Dehnung normalisieren die Muskeln und geben den Gelenken wieder Raum und Platz, um sich zu normalisieren.
Naturmedizin von
                  Mutter Erde: Peter D'Adamo mit der Blutgruppenmedizin
                  mit Krankenschwestern in seiner Klinik in Wilton bei
                  New York  Die Klinik von Dr. D'Adamo in
                  Wilton, Connecticut
Naturmedizin von Mutter Erde: Peter D'Adamo mit der Blutgruppenmedizin mit Krankenschwestern in seiner Klinik in Wilton bei New York - Die Klinik von Dr. D'Adamo in Wilton, Connecticut - die Blutgruppenmedizin ist die ideale Prävention und hält den pH-Wert leicht sauer auf pH6.

Gruss von Mutter Erde, hier ist das LICHT.
Michael Palomino, 7.12.2017
Naturmedizin: http://www.med-etc.com
Weisses Inka-Stufenkreuz von Mutter
                    Erde, Cusco
Weisses Inka-Stufenkreuz von Mutter Erde, Cusco

Ergänzungen von Leserstimmen

Ergänzung durch Leserstimme: Der hohe Logenbruder aus Mexiko

Peter M. Bauer
vor 2 Jahren (bearbeitet)
Freimaurer Carlos Vazquez Rangel über Freimaurerlogen Vatikan. Über den Vatikan erklärte Carlos Vazquez Rangel, der Grosskommandeur des obersten Rates der Freimaurer von Mexico Carlos Vazquez Rangel (ORGANIZACION MASONICA MEXICANA)

Carlos Vazquez Rangel, der Grosskommandeur des obersten Rates der Freimaurer von Mexico erklärte 1992 über den Vatikan folgendes: “Innerhalb der 8 Häuserblocks aus denen der Vatikan besteht, befinden sich nicht weniger als vier Logen der Schottischen Freimaurerei”, Freimaurerlogen die insgeheim die Geschäfte des Vatikans führten.” - Quelle: Proseco” vom 25. 10. 1992, führende mexikanische Wochenzeitschrift. “In bestimmten Ländern, in denen sich die Katholische Kirche nicht betätigen darf, sind es diese Freimaurerlogen die insgeheim die Geschäfte des Vatikans führten.” - Quelle: Proseco vom 25. 10. 1992

Recherchen ergeben folgende Fragen: Waren die Kämpfe zwischen den Freimaurern und dem Vatikan in den vergangenen Jahrzehnten inzwischen nur taktische Scheinkämpfe? Papst Johannes Paul II erhielt 1996 von der Loge Grossorient von Italien die höchste Auszeichnung des italienischen Freimaurertums, namens Galileo Galilei. Begründung: Der solchermassen Ausgezeichnete habe sich während seines “Pontifikats” für die Werte der universalen Freimaurerei” eingesetzt. Auch ist zu erwähnen, dass Papst Franziskus Ehrenmitglied der Rotarier von Buenos Aires ist, welche den Freimaurern nahestehen.

Ergänzung durch Leserstimme: Der schwul-impotente Papst blieb der "Erste" unter "Gleichen" (!)

Papst Johannes Paul II. bereitete den Weg für eine religiöse neue Weltordnung (BBC, 2. April 2005). Arbeitet die katholische Autorität auf eine Eine-Weltreligion-Kirche hin? Ja, seit dem New World Order Papst Johannes Paul II ist das offensichtlich.

BBC about Pope John Paul II on 2 April 2005
“The Pope was the only one to be a world evangelist: he could visit all faiths – Islam and Judaism. He prepared the world for a religious new world order.”

Es ist davon auszugehen, dass der sich anbieternde heilige Papst Johannes Paul II auf den Zug des Zeitgeistes der NOW aufsprang, nach dem alten besagten, deutschen Sprichwort: “Lasse mich nur auch mit.” Papst Johannes Paul II wurde damit belohnt, dass er der Primus aller Religionführer wurde, zum Schein also der Erste unter Gleichen blieb.


<<      >>




Quellen
[web01] https://en.wikipedia.org/wiki/Alta_Vendita
[web02] http://christus-energien.de/html/gebote/gebot1/gebot1.html
[web03] https://en.wikipedia.org/wiki/Ian_Paisley
[web04] https://de.wikipedia.org/wiki/Menzingen_ZG
[web05] http://archives.sspx.org/headquarters.html
[web06] https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Paul_II.


Fotoquellen
[1] Leon Huber: http://www.junglekey.ch/wiki/definition.php?terme=Léon_Huber

^