Kontakt / contact     v     zurück
                        / retour / indietro / atrás / back
<<         >>

Thailand-Meldungen 13 - ab 14.8.2018

Thailand=Terrorismus-Land: gegen Ausländer, gegen freie Sexualität, gegen Bildung, gegen Frauen, gegen Kinder, mit Psychosen, Zwangsvorstellungen und mehrfacher Schizophrenie bis hin zur Selbstzerstörung des ganzen Landes mit Alkoholismus, Menschenjagden, Zwangs-Geschlechtsoperationen und einem versinkenden Bangkok. Ting tong (verrückt)! Buddha nützt da gar nichts mehr und ist nur eine fade Show.


präsentiert von von Michael Palomino

Die Spionageabteilung von Thailand heisst "Department of Special Investigation" (DSI) - Ausländer werden IMMER und SYSTEMATISCH ausspioniert.

Teilen:

Facebook







Wochenblitz online

13.8.2018: Schnellboot brennt, als alle Passagiere weg sind
Schnellboot explodiert in Phang Nga
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-58-19/item/1182-schnellboot-explodiert-in-phang-nga

<Phang Nga - Ein geparktes Schnellboot aus Phuket ist am 13. August in Phang Nga in Brand geraten. Eine verletzte Person wurde gemeldet.

Die Takua Thung Polizei in Phang Nga wurde um 10.30 Uhr über den Vorfall informiert.

Der Kapitän des Schnellbootes teilte der Polizei mit, dass sie mit 20 Touristen aus dem Nahen Osten reisten und am Laem Sai Pier in Pa Khlok auf dem Weg nach Ao Man abreisen wollten.>

========

Der Farang online, Logo

24.8.2018: Bangkok mit immer mehr häuslicher Gewalt, davon 65,9% Mord und Todschlag
Häusliche Gewalt mit Todesopfern nimmt zu

https://der-farang.com/de/pages/haeusliche-gewalt-mit-todesopfern-nimmt-zu

Zusammenfassung:

Von Januar bis Ende Juli hatte Bangkok 367 gemeldete Fälle von Häuslicher Gewalt, davon 242 mal Mord und Todschlag, 65,9% tödliche häusliche Gewalt. Dies sind die Angaben der Progressive Movement Foundation. 2016 waren es noch 48,5% tögliche Gewalt. Faktoren sind Alkohol und Drogen, die die Hemmungen nehmen, Familienmitglieder zu ermorden. Motive sind normalerweise Eifersucht, Wut und Geld. Oft wird häusliche Gewalt immer noch hingenommen und nicht gemeldet. Das sollte sich doch langsam ändern, meinte die Progressive Movement Foundation.

========

Der Farang online, Logo

Khon Kaen (Region Isaan) 23.8.2018: Eheberatungszentrum für Paare, bei denen der Mann ein Ausländer ist
Zentrum steht mit Farangs verheirateten Thais bei
https://der-farang.com/de/pages/zentrum-steht-mit-farangs-verheirateten-thais-bei

Zusammenfassung:

In der Region Isaan in Khon Kaen ist ein Beratungszentrum für Ehepaare eröffnet worden, bei denen die Frau Thailänderin und der Mann ein Ausländer ist. So sollen Scheidungen wegen Missverständnissen vermieden werden. Auch bei Betrug, Gewalt etc. soll beraten werden. Hotline: 1300, oder Tel.: +66 991 301 300.

========


Wochenblitz online

4.9.2018: 4 tote Frauen nach Tätowierung - thailändische Regierung will Tätowierungsstudios überprüfen
Tattoo Shops werden nach dem Tod von vier Frauen unter die Lupe genommen
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/1291-tattoo-shops-werden-nach-dem-tod-von-vier-frauen-unter-die-lupe-genommen

<Bangkok – Der Gouverneur von Bangkok, Pol. General Aswin Kwanmuang, hat Beamte und die verbundenen Behörden angewiesen, Tätowiergeschäfte zu inspizieren, nachdem ein schockierender Bericht über vier Freundinnen, die vor kurzem an HIV-Krankheiten gestorben sind, veröffentlicht wurde. Sie hatten sich zusammen im März auf dem Klong Lot-Markt in der Nähe des Grand Palace tätowieren lassen.

Aswin gab dies bekannt, nachdem Beamte des Gesundheitsministeriums der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) und des Bezirksbüros von Phra Nakhon den in Frage stehenden Tattoo-Shop überprüften und feststellten, dass er nicht die erforderlichen Hygienestandards erfüllte.

Der 50-jährige Vater einer der Frauen hatte Reportern erzählt, er vermute, dass seine Tochter sich mit einer unhygienischen Tätowierungsnadel angesteckt haben könnte. Seine Geschichte ist jedoch strittig, denn die Sterbeurkunde, die er Reportern zeigte, besagt, dass sie vor mehr als einem Jahr auf HIV-positiv getestet wurde.

Der Besitzer des Tattoo Shops, Somchai Ariya, bestand darauf, dass er bei jedem Kunden eine neue, saubere Nadel verwende. Er gab zu, dass er die Person war, die die vier Frauen tätowierte, aber er sagte, dass er in den 10 Jahren, in denen er den Service angeboten hatte, nie ein Problem mit einem Kunden hatte.

Dr. Alisara Tattakorn, Leiterin der Abteilung für Aids, Tuberkulose und STD der BMA, sagte, dass die erste Überprüfung seines Ladens dieser für unsicher befunden wurde, da er die hygienischen Standards nicht erfülle und das Risiko einer Blutinfektion bestehe.

Sie sagte, Somchai sei angewiesen worden, seinen Dienst vorübergehend einzustellen und sich bald einer Ausbildung zu unterziehen, um alle seine Werkzeuge sauber zu halten, bevor er das Geschäft wieder aufnehme.>

========

Wochenblitz online

18.9.2018: Thailands Militärregierung will die Touristenbordelle schliessen - 1000e Frauen sollen ihre Party beenden
Thailand kündigt Imageveränderung an: SexarbeiterInnen sehen sich Armut gegenüber
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/1389-thailand-kuendigt-imageveraenderung-an-sexarbeiterinnen-sehen-sich-armut-gegenueber

<Pattaya - Thailands Tourismusministerin sagte kürzlich, sie wolle die Sexindustrie des Landes schließen. Während der Schritt für das Image des Landes gut sein könnte, bedroht es die Lebensgrundlage von Tausenden von Frauen, die oft die Hauptverdiener für ihre Familien sind.

In Pattayas berühmter Walking Street, inmitten eines Dunstes aus Neon und Lycra, schlendert eine Gruppe leicht bekleideter Mädchen vor einem Bareingang hin und her, während eine anderere in der Nähe ein Plakat hält.

Zwar ist die Prostitution in Thailand technisch illegal, aber die Bars, Karaoke-Clubs und Massageshops sind seit langem als Mekka für Party, Sonne und Sex bekannt.

In einem Versuch, Thailand als Reiseziel für „Qualitätstourismus“ neu zu definieren, verkündete die Tourismusministerin Kobkarn Wattanavrangkul vor kurzem, sie wolle die Sexindustrie des Landes „schließen“.

Gleichzeitig führte die Polizei eine Reihe von Razzien in Bars und Clubs durch, in denen das Ziel verfolgt wird, gegen Menschenhandel, minderjährige Sexarbeit und Lizenzverstöße vorzugehen. Aber das Ergebnis ist eine große Anzahl von Einrichtungen, von denen viele eine Rolle im Sexhandel des Landes spielen und gezwungen werden, für unbestimmte Zeit zu schließen, während die Besitzer vor Gericht gehen.

Befürworter für die Rechte von SexarbeiterInnen sagen, dass jedes Vorgehen gegen die Sexindustrie des Landes droht, die Lebensgrundlage der Frauen, die darin arbeiten, absichtlich zu zerstören. Und ohne ein System, um Frauen zu helfen, die aus der Sexarbeit gezwungen werden, könnte die Regierung Tausende von Familien tiefer in die Armut treiben.


========

Der Farang online, Logo

21.9.2018: Pattaya eröffnet 13km lange Radspuren ins Umland
aus: Björn Jahner: Über 13 Kilometer langer Radweg eröffnet
https://der-farang.com/de/pages/ueber-13-kilometer-langer-radweg-eroeffnet

Zusammenfassung:

Die Stadtverwaltung von Pattaya und das Amt für Landstrassen (DRR) meint, mit 2,5m breiten, aufgemalten Radwegspuren einen sicheren, 13km langen Radweg ins Umland in die Provinz Chonburi geschaffen zu haben.

Der Bau kostete gemäss DRR-Generaldirektor Pichakit Viriyavasin 144.950 Millionen Baht. Die Radspuren sind 13,632km lang und verbinden die Sukumvit Road mit der Autobahn 331 (Highway 331). Dabei werden beliebte Ausflugsziele angesteuert: in Na-Jomtien, der Silverlake Wine Yard, buddhistische Tempel, und der Buddha-Berg Khao Chi Chan.

========

Wochenblitz online

23.9.2018: Neuer Elefantentourismus in Thailand: Nur noch beobachten - nicht mehr auf einem Elefanten reiten
Natürliche Alternative zum Elefantentourismus in Prachuap Khiri Khan.
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/1425-natuerliche-alternative-zum-elefantentourismus-in-prachuap-khiri-khan

<Written by 

Natürliche Alternative zum Elefantentourismus in Prachuap Khiri Khan.

Eine Elefanten-Tourismus-Alternative hat in der Nähe von Hua Hin Schlagzeilen gemacht.

Ein Dörfchen von Prachuap Khiri Khan, in dem die Besucher ungefähr 200 wilde Elefanten beobachten können, wurde als einer von 50 Dörfern des "lokalen Lebensstils" ausgewählt. 

Kui Buri Bezirkschef Chatree Chanweerachai sagt, dass Ban Ruam Thai, neben dem Kui Buri Nationalpark, wegen seines Tourismuspotentials für das Otop (One Tambon One Product) Programm ausgewählt wurde.

Der Kui Buri National Park ist etwa anderthalb Autostunden südwestlich von Hua Hin entfernt.

Die Bewohner führen Touristen, um die wilden Elefanten und die vielen Gauls zu beobachten, die auf 1.500 Rai Grasland leben und die Tiere werden nie gestört.

Besucher können regionale Spezialitäten probieren und lokal hergestellte Produkte kaufen.>

========

Wochenblitz online

4.10.2018: Thailand ist durch schlechte Ernährung und TV und iPhone im Gesundheitsnotstand
Krankenhäuser kurz vor Zusammenbruch
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-07-01-26/item/1563-krankenhaeuser-kurz-vor-zusammenbruch

<Bangkok - Der Staatssekretär des Ministeriums für Gesundheit, Dr. Sukhum Kanchanapimai, gab zu, dass die Krankenhäuser des Landes überlastet seien, nachdem ein Arzt sich ausdrücklich dazu geäußert hatte, dass der Zustand „kurz vor dem Kollaps“ sei.

Sukhum sagte auf einer Pressekonferenz in der Provinz Nonthaburi, dass überfüllte Wartesäle Realität seien und die Bettenbelegungsrate in vielen großen Krankenhäusern voll ausgelastet sei.

Um dieses seit langem bestehende Problem des Engpasses in Krankenhäusern anzugehen, hat das Ministerium Ideen entwickelt, um die Probleme zu verringern, einschließlich der Schaffung von Gesundheitszonen für bessere Management- und Dienstleistungsvereinbarungen.

Den Krankenhäusern auf verschiedenen Ebenen werden unterschiedliche Rollen zugewiesen: Zentren und Allgemeinkrankenhäuser würden Patienten mit komplizierten Beschwerden behandeln, während Gemeinschaftskrankenhäuser bei der Versorgung von Patienten helfen würden. Viele mittlere und kleine Gemeinschaftskrankenhäuser wurden zusammengelegt und für eine bessere Verwaltung aufgerüstet, sagte Sukhum.

Die neue Ausrichtung des Gesundheitswesens würde den Schwerpunkt auf die Förderung genauer Gesundheitsinformationen für die Öffentlichkeit legen, um ihnen zu helfen, sich um ihre Gesundheit und die ihrer Familien zu kümmern, sagte er. Es würde sich auch auf die Entwicklung des primären Gesundheitssystems konzentrieren, so dass es leicht zugänglich wird und schwere Fälle nahtlos an Krankenhäuser mit höherer Kapazität weitergereicht werden können, bevor sie zur weiteren Genesung in Gemeinschaftskrankenhäuser zurückgeschickt werden, sobald deren Zustand nicht als kritisch angesehen wird.

Es werde auch ein langfristiges Gesundheitssystem für ältere und behinderte Menschen geben, fügte er hinzu.

Zuvor hatte Dr. Thiravat Hemachudha vom Gesundheitszentrum für Infektionskrankheiten im Chulalongkorn-Krankenhaus in Bangkok Fotos von einer überfüllten Station in einem nicht identifizierten Krankenhaus im Nordosten in Facebook gepostet. Er sagte, eine Station behandle 70 bis 80 Patienten, obwohl sie nur für 28 Personen bestimmt sei. Es gebe zwei Gesundheitsteams pro Station und sie teilen sich die 70 bis 80 Fälle, sagte er.

An einem Nachmittag unter seiner Aufsicht wurden 42 neue Patienten auf einer Station aufgenommen, sagte er. „Wir erreichen einen fast aussichtslosen Punkt. Trotz unserer besten Bemühungen weiter zu rudern, wird das Schiff bald sinken“, schrieb er. „Anstatt die Behandlung zu kritisieren, sollten die Menschen die Wahrheit dieses gegenwärtigen Beinahe-Zusammenbruchs akzeptieren.“

Die Überfüllung in einigen Krankenhäusern im Nordosten hat zu Beschwerden über überlastete Mitarbeiter geführt, die Menschen, die sich einer Behandlung unterziehen, beschimpften.

Eine ältere Frau, die eine kostenlose Behandlung im Rahmen des universellen Gesundheitssystems beantragte, wurde im Khon Kaen Krankenhaus zweimal darüber informiert, dass sie anderswo Hilfe suchen sollte, sagte ihr Sohn diese Woche.

Er brachte seine verzweifelte Mutter ins Krankenhaus, nur um von einem Mitarbeiter der Röntgenabteilung beschimpft zu werden, den er als „überwältigt und müde“ beschrieb. Der ungenannte Mitarbeiter behauptete, das Krankenhaus sei so überfüllt mit Menschen, die kostenlose Behandlung suchten, dass das Personal kaum schlafen könne.

Die Frau litt an einem entzündeten Bauchmuskel, wurde nach einigen Stunden behandelt und entlassen.

Aber der Sohn sagte, dass sie dies auch am 11. September durchgemacht hätten, nachdem ein Arzt in einer Klinik in der Provinz Maha Sarakham festgestellt hatte, dass die Niere seiner Mutter geschwollen war und sie ins Khon Kaen Krankenhaus musste, wo sie registriert war.

Ein Krankenhausangestellter, der weder eine Krankenschwester noch ein Arzt war, sagte seiner Mutter, sie solle das nächste Mal in ein Krankenhaus in der Nähe ihres Hauses gehen und, wenn sie es sich leisten könnte, in ein Privatkrankenhaus. Der gestrige Besuch wurde notwendig, weil sie starke Schmerzen hatte, obwohl der Arzt im November einen Folgetermin für sie vereinbart hatte.

Quelle: The Nation>


========

Wochenblitz online


19.10.2018: Khao San Road: Strassenhändler fördern Wirtschaftswachstum - Erlaubnis von 18 bis 24 Uhr
BMA gibt Kha-San-Verkäufern Fußweg von 18 Uhr bis Mitternacht frei
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/1691-bma-gibt-kha-san-verkaeufern-fussweg-von-18-uhr-bis-mitternacht-frei

<Bangkok – Die City Hall lockerte ihren früheren Plan, die Händler von den Fußwegen der Khao San Road komplett zu verbannen, indem sie ihnen nun erlaubt, ihre Waren von 18 Uhr bis Mitternacht zu verkaufen.

Die Entscheidung, einigen Verkäufern zu erlauben, auf den Fußwegen ihre Stände aufzubauen, wurde verkündet, um den Tourismus zu fördern und die Wirtschaft anzuregen, sagte der stellvertretende Gouverneur von Bangkok, Sakoltee Phattiyaku.

Der neue Ansatz wurde von der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) offiziell bestätigt.

Die Beschränkung der Anbieter wurde von der Khao San Vendors Association abgelehnt, als die BMA die Idee im August zum ersten Mal auf zur Sprache brachte. Die BMA bestand darauf, dass die Entscheidung Ordnung in das Gebiet bringen und die Straße säubern würde. Verkäufer wollen indessen ab dem Morgen ihre Waren verkaufen.

Es wurden mehrere Gespräche zwischen beiden Seiten geführt, um einen Kompromiss zu finden, doch Sakoltee hat sich geweigert, einen Rückzieher zu machen. Der Vizegouverneur enthüllte auch einen Plan zur Verschönerung der 400 Meter langen Khao San Straße und der Fußwege, der, wie er sagte, Platz für weitere Verkäufer schaffen würde.

Der 88-Millionen-Baht-Plan wurde Anfang des Monats von der BMA genehmigt und sollte bald umgesetzt werden. Er soll innerhalb von vier Monaten abgeschlossen sein.

„Der Plan sieht vor das Bodenniveau anzupassen, um den Fußweg und die Straße auf die gleiche Höhe zu bringen“, sagte Sakoltee.

Die Straße würde in Zonen eingeteilt, um Platz für Ladenfassaden, Verkaufsstände und eine Einbahnstraße zu schaffen.

Loading...

„Wenn möglich, könnte die Straße für bestimmte Zeiten eine Fußgängerzone werden, wenn der Verkehr gering ist“, sagte er.

Nach der Fertigstellung würden die Straße und die umliegende Landschaft zu einem Wahrzeichen Bangkoks werden und Touristen aus der ganzen Welt anlocken, sagte er.

Quelle: The Nation>


========

Wochenblitz online

29.10.2018: Stell dir vor, man könnte bei REWE, PennyMarkt, Liedl oder Migros die Post aufgeben - in Thailand bei 7/11 geht das
Sie können jetzt Post beim 7-Eleven versenden
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/1757-sie-koennen-jetzt-post-beim-7-eleven-versenden

<Bangkok - Thailands erfolgreichster Einzelhändler startete am Montag ein weiteres Angebot: die Zustellung von Postsendungen. Der Service startet zunächst in Bangkok und Umgebung.

Der Express-Lieferservice rund um die Uhr ist ab sofort in mehr als 3.000 7-Eleven-Filialen in den Provinzen Bangkok, Nonthaburi, Pathum Thani und Samut Prakan verfügbar. Pakete und Briefe kommen laut einem Sprecher um 6 Uhr am nächsten Tag an, wenn sie bis 21 Uhr aufgegeben wurden.

Quelle: Khaosod>




<<         >>





Fotoquellen
[1]


Schweizer Radio und
            Fernsehen online, Logo  20 minuten online,
            Logo  Basler Zeitung online, Logo  Wochenblitz online  Spiegel online,
            Logo  Merkur online,
            Logo  Stimme Russlands
            online, Logo  Heise online,
            Logo    Kölner
            Express online, Logo  Der Farang online,
            Logo  Neue Zürcher
            Zeitung NZZ online, Logo  Thailand-Tip
            online, Logo  T-online, Logo    Süddeutsche
            Zeitung online, Logo    Heilpraxis.net.de online, Logo  Epoch Times online,
            Logo  Netzfrauen online,
            Logo  RT Deutsch  Kronenzeitung
            online, Logo 

^