Kontakt /
                    contact      Hauptseite / page principale / pagina principal
                    / home      zurück /
                    retour / indietro / atrás / back
<<        >>

England. Meldungen Teil 9 - ab 28.10.2018

Nasiriya: Der Geigerzähler zeigt 2241 an  Missbildung durch
                    NATO-Uranmunition: Neugeborene sind
                    zusammengewachsen mit aussenstehender Harnblase
Nasiriya: Der Geigerzähler zeigt 2241 an - Missbildung durch NATO-Uranmunition: Auch England ist am Irakkrieg beteiligt gewesen und hat Uranbomben gestreut.
Hier ist Weiterbildung: NATO-Uraniumbomben Videoprotokolle mit Fotos - Index

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook







20 minuten
              online, Logo

28.10.2018: Englischer Helikopter stürzt ab - Besitzer von Leicester City tot:
Helikopter-Absturz: Leicester City bestätigt Tod von Club-Besitzer
https://www.20min.ch/panorama/news/story/Trauer-nach-Absturz-des-Helikopters-in-Leicester-13763291

<An Bord des abgestürzten Helikopters von Leicester befanden sich fünf Menschen. Niemand hat das Unglück überlebt.

Nach dem Absturz des Helikopters von Leicester-City-Besitzer Vichai Srivaddhanaprabha bestätigt der Fussballclub, dass der thailändische Milliardär bei dem Unglück ums Leben gekommen ist.

«Mit tiefster Anteilnahme und gebrochenem Herzen bestätigen wir, dass unser Vorsitzender unter jenen fünf Menschen war, die auf tragische Weise ihr Leben am Samstagabend bei dem Helikopter-Absturz verloren haben», schreibt Leicester City auf Twitter. «Die Welt hat einen grossartigen Mann verloren. Einen Mann der Freundlichkeit, Grosszügigkeit und einen Mann dessen Leben durch die Liebe für seine Familie und für jene, die er erfolgreich geführt hat, bestimmt war.» Keiner der fünf Menschen an Bord hat das Unglück überlebt.

Wie der Nachrichtendienst Reuters unter Berufung auf eine der Familie nahe stehende Quelle berichtet, soll auch eine von Srivaddhanaprabhas Töchter an Bord der Unglücks-Maschine gewesen sein.

Fans des englischen Überraschungsmeisters von 2016 zeigten sich derweil bestürzt über das Unglück, das sich am Samstagabend nach dem Premier-League-Spiels zwischen Leicester und West Ham United ereignet hatte.

Srivaddhanaprabhas Maschine war nach dem Start im Stadion auf einen Parkplatz gestürzt und in Flammen aufgegangen. Der thailändische Unternehmer lässt sich für gewöhnlich nach Heimspielen seines Vereins vom Spielfeld abholen und nach Hause fliegen. Auf Fotos vom Unglücksort war zu sehen, wie Flammen aus dem Wrack aufstiegen. Die Rettungskräfte wurden nach eigenen Angaben rund 75 Minuten nach dem Abpfiff über den Unfall informiert.

«Das ist eine Tragödie für den Klub»

Der französische Trainer des Premier-League-Teams, Claude Puel, äusserte sich am Sonntag betroffen über das Unglück. «Das ist eine Tragödie für den Klub. Ich bin furchtbar traurig», sagte er dem französischen Radiosender France Info.

Laut einem Bericht des Fernsehsenders Sky waren kurz nach dem Start des Helikopters Probleme mit dem Heckrotor aufgetreten. Der Fotograf Ryan Brown schilderte den Unfall in der «BBC»: «Die Maschine blieb buchstäblich stehen und ich drehte mich um, und sie gab ein etwas summendes Geräusch von sich. Sie wurde still, die Helikopterrotoren begannen sich zu drehen und dann gab es einen grossen Knall.»

Nähe zu Fans wichtig

Srivaddhanaprabha war Eigentümer der thailändischen Duty-Free-Kette King Power. Der Milliardär hatte den damaligen Zweitligisten Leicester City 2010 für 40 Millionen Pfund (nach heutigem Wert: 51 Millionen Franken) übernommen und seither viel Geld in den Verein gepumpt. Unter seiner Führung gelang der Aufstieg in die Premier League und der sensationelle Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2016.

Anders als die Eigentümer grosser englischer Vereine wie Manchester City oder FC Chelsea demonstrierte Srivaddhanaprabha immer wieder Nähe zu den Fans seines Klubs. Anlässlich seines Geburtstags im April spendierte der Milliardär den Fans Freibier vor einem Spiel. Die Eintrittspreise für Heimpartien wurden seit vier Jahren nicht erhöht.

Fans legen Blumen nieder

Entsprechend gross war die Bestürzung unter den Fans. «Ich kann deshalb nicht mehr schlafen, weil es für mich sehr wichtig ist, er hat viel für den Klub getan», sagte Leicester-Fan Anti Patel. Anhänger legten am Sonntag Blumen vor dem King-Power-Stadion nieder. Englands Fussball-Legende Gary Lineker, der einst selbst für Leicester spielte, bezeichnete das Unglück im Kurzbotschaftendienst Twitter als «Tragödie» und «herzzerreissend».

(kat/fss/sda)>

========

1.11.2018: Englische Banken müssen EU-Vorgaben einhalten, um weiterhin in der EU präsent zu sein:
Verhandlungen mit EU: Brexit-Einigung bei Finanzdienstleistungen
https://www.krone.at/1800610

<Großbritannien und die Europäische Union (EU) sind bei ihren Brexit-Verhandlungen einen Schritt weitergekommen. Die britische Premierministerin Theresa May habe laut Medienberichten mit der EU eine vorläufige Vereinbarung mit Blick auf die Finanzdienstleistungen erzielt.

Die Einigung sehe vor, dass britische Finanzdienstleister nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU weiterhin Zugang zu den europäischen Märkten hätten, berichtet die „Times“ am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskreise. Die Regulierung der Finanzbranche in Großbritannien müsse sich dafür aber an den EU-Vorgaben orientieren.

Großbritannien will die EU Ende März 2019 verlassen. Größter Streitpunkt bei den Verhandlungen ist nach wie vor die künftige Grenze zwischen dem EU-Mitgliedsstaat Irland und der britischen Provinz Nordirland.

========

2.11.2018: Antisemitismus-Skandal in Labour-Partei: Ermittlungen gegen Sozialisten wegen Hassverbrechen

Antisemitismus-Vorwürfe gegen Mitglieder der britischen Labour-Partei sind nicht ganz neu - doch jetzt nimmt der Druck zu. In 45 Fällen ermittelt die Polizei wegen Hassverbrechen. Mehr»

========



<<         >>

Teilen / share:

Facebook







Fotoquellen
Blinde Kriegshetzerin May - Fuck You!: https://www.pinterest.es/pin/655766395715454235/

Basler Zeitung online, Logo  Tagesanzeiger online,
        Logo  Der Bund online, Logo  20 minuten online, Logo Schweinz Magazin online, Logo BLICK-Logo  Spiegel online, Logo      Journalistenwatch
        online, Logo   Epoch
        Times online, Logo  n-tv online, Logo  Welt-N24 online, Logo     Politikstube online,
        Logo      Kronenzeitung online, Logo  DWN online, Logo  Handelsblatt online,
        Logo  Contra-Magazin online,
        Logo  Der Standard online,
        Logo  BRD-Schwindel online,
        Logo  Sputnik online,
        Logo  Inselpresse online,
        Logo  World Socialist Web
        Site online, Logo  RT Deutsch online,
        Logo  Extremnews online,
        Logo  Lügen-FAZ online,
        Logo      Welt N24 online Logo   Uncut News online, Logo  Gegenfrage online, Logo  Barth-Engelbart
        online, Logo  Nachdenkseiten online,
        Logo  Zero Hedge online, Logo  Facebook online, Logo  Kai Ehlers online, Logo  Compact-Magazin
        online, Logo  Der Wächter online, Logo  Europe News online, Logo  Info Sperber online,
        Logo  Das
        Erwachen der Valkyrjar online, Logo 

^